Naruto Return

Hier dreht sich alles um Naruto und Co. mit Clans und mehr

 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenAnime FutureLogin
Vote<--Naruto Shooting Star Top 100-[ Yaoi Kado Top 50 ]-[TSUBASA CHRoNiCLE] - Top 100 <3Hier gehts zur ToplisteHier gehts zur ToplisteGlowing Angel - Vote for meDeArEst VoIcE ToP 100! vote 4 meTatze Graphics Top 100Hier gehts zur Topliste

Austausch | 
 

 Dämonen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Leon
Uchihara - Clan Leader
Uchihara - Clan Leader
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 674
Alter : 23
Dorf : Bei mir zuhaus
Anmeldedatum : 15.11.07

BeitragThema: Dämonen   So Dez 02, 2007 7:59 pm

also mich würde es interessieren was ihr über die Anzahl der Schänze der verschischiedenen Dämonen denkt
ich streite mich gerade mit einem Freund das Shukaku (gaaras dämon ) derschwächste ist nur weil er "nur" einen schwanz hat

also was dnekt ihr

_________________

Hip-Hop is a lifestyle ,- Hip-Hop is my lifestyle!!!!

Erst Gehirn einschalten , dann denken , dann nochmal denken , und dann erst posten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Seiryu
Uchihara Clan
Uchihara Clan
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 595
Alter : 24
Dorf : Konohagakure
Anmeldedatum : 12.11.07

BeitragThema: Re: Dämonen   So Dez 02, 2007 8:18 pm

------Bijuu Verzeichnis------

一尾 | 守鶴 – der Einschwänzige (Ichibi), Shukaku

Wie wir alle wissen, ist dies Gaara’s Dämon, ein wildes und extravagantes Monster.
Jinchuuriki: Sabaku no Gaara (entfernt)
Seine Geschichte in der Legende, der Monster mit Schwänzen: Shukaku ist
ein Bijuu in Form des Racoon Hundes (Tanuki aus der Japanischen
Mythologie). Vor alledem, war er ein Priester der in der Wüste von Nara
lebte. Auf Grund des Einflusses der Dunklen Energie die Yamata no
Orochi im zugefügt hatte und der starken Misshandlung, die ihm durch
Sand und Wind zugefügt wurden, verwandelte er sich in den Racoon Hund
(seine aktuelle Form). Dieser ist eine sehr verspielte Seele und hat
eine extravagante Persönlichkeit. Ähnlich der Natur des Tanuki. Hat
auch er ein sehr aktives Sexualleben. Shukaku lebt in den Seelen
derjenigen Menschen weiter die durch den Wind und oder Sand gekillt
wurden (Dies erinnert an den Vorfall mit Gaara’s Mutter).
Das violette (blau im Anime) Tattoo repräsentiert seinen Titel als Gott des Windes.

Situation im Uralten Krieg der 9 Götter: Gekämpft 5 Mal, 1 Gewonnen, 3 Verloren, 1 Geflüchtet
Gewonnen: Sokou
Verloren: Raijuu, Nekomata, Isonade
Geflohen: Yamata no Orochi
Schicksal: Shukaku wurde besiegt von einem Mönch aus Nara, genannt
Oraga Nakashimu mit einer Art von Magischen Kunst. Danach schritt der
Mönch weiter und benutze das „Werkzeug der Macht: Geweihten Teekessel“
um den Dämon in das Siegel des Wind Schreins einzuschließen.
Auftreten in der japanischen Mythologie: Eine Art von Tanuki (Mischung aus Hund und Marder). Gelber Körper
Fähigkeiten: Sandstürme, hat die Kontrolle über das manipulieren von Sand und Wind
Bijuu Stärke Rang: 8er
Bijuu Chakra/Stamina Rang: 9er
Symbolisches Element: Wind (Gott des Windes)
Beheimatet/Entdeckt in: der Nara Wüste
Persönliche Bemerkung: Shukaku wird in der Serie als die Reinkarnation
des armen Priester dargestellt, der durch den Sand und Wind verwandelt
wurde.
Mehr Infos über Shukaku:
Über Tanuki:
Tanuki sind schon aus der antiken Zeit der Japanischen Mythologie
bekannt. Der mystische Tanuki ist bekannt dafür, dass er vergnügt,
lustig, ein Meister in der Kunst der Täuschung und der Formwandlung
ist, aber dennoch leichtgläubig und geistesabwesend.

Tanuki in der Volksüberlieferung:
Das momentane Bild über den Tanuki ist während der Kamakura Era
weiterentwickelt worden. Der wilde Tanuki hat unnormal große Hoden,
welche oft in Comic-Darstellungen eben übertrieben gezeichnet werden.
Tanuki werden oft auch mit deren Hoden auf Ihren rücken gezeigt, als ob
sie diese wie Rucksäcke tragen, oder benutzen diese auch als Trommeln.
Tanukis sind auch dafür bekannt, dass sie einen riesigen Bauch haben.
Sie werden oft auch in Kinderbüchern gezeigt, wie sie anstatt wie
richtig auf ihren Hoden trommeln, auf ihren Bäuchen spielen.
Während der Kamakura und Muromachi Era, gibt es Geschichten über viel
fürchterliche Tanukis, die Menschenfresser waren. Die Otogizõshi-Story
erzählt über „Kachi-kachi Yama“ und einem Tanuki, der eine alte Dame zu
Tode verprügelt hat. Diese hat er dann ihrem unbekannten Ehemann als
„alte Damen Suppe“ serviert. Andere Geschichten erzählen von Tanukis
die Harmlos, und ganz im Gegenteil, produktive Mitglieder der
Gesellschaft waren.
Verschiedene Schreine berichten über vergangene Priester, die in Wirklichkeit verkleidete Tanukis waren.
Eine beliebte Geschichte namens Bunbuku Chagama erzählt über einen
Tanuki, der einen Affen veralberte, indem er ihn in einen Teekessel
transformierte. Eine andere erzählt über einen Tanuki, der einen Jäger
verarschte, indem er seine Arme in Äste verkleidete, bis er sie beide
gleichzeitig ausbreitete und dadurch vom Baum viel. Es wird über sie
auch erzählt, dass sie Händler verarscht hätten, indem sie die Blätter
von Bäumen mit Magie in Geldnoten verwandelt haben. Andere Geschichten
erzählen, dass sie die Blätter der Bäume für Ihre eigenen
Formwandlungen nutzten. Statuen der Tanukis kommen oft vor den Toren
und Türen japanischer Tempel und Restaurants vor, speziell bei
Nudelläden. Diese Statuen tragen oft einen großen kegelförmigen Hut und
halten eine Flasche Sake. Tanuki Statuen haben immer einen großen
Bauch. Zeitgenossene Skulpturen zeigen die riesigen Hoden nicht mehr.
Diese übertrieben großen Genitalien repräsentieren Fruchtbarkeit und
Reichtum.

------Bijuu Verzeichnis------

二尾 | 貓又 – Der 2-schwänzige (Nibi), Nekomata


Nekomata:
Seine Geschichte in der Legende, der Monster mit Schwänzen: Nekomata
ist ein Bijuu in der Form einer Katze und besitzt die Kräfte über den
Tod. Dieser Bijuu lebt an einem Ort, der als „Wald des Todes“ (keine
falsche Übersetzung) in Hokkaido, ganz im Norden bekannt ist.
Dargestellt wird er als ein schwarzes Katzenmonster, ausgestattet mit
großen schwarzen Engelsflügeln. Er ist das Haustierchen des Gottes des
Todes. Nekomata frisst die Seelen toter Menschen und kann diese im
Kampf für sich herbeirufen. Er benutzt ein drittes Auge, welches
inmitten seiner Stirn sitzt um diese Seelen zu konsumieren.
Situation im Uralten Krieg der 9 Götter: Beim Versuch seine Gegner zu
dominieren hat Nekomata mit Houkou sich verbündet und griff Kyuubi an.
Sie wurden desaströs besiegt und Nekomata wurde vom Todesgott gerettet
und entrinnte dem Tod nur um Haaresbreite. Gekämpft 3 Mal: 2 Mal
gewonnen, 1 Mal verloren
Gewonnen: Kaku, Isonade
Verloren: Kyuubi
Schicksal: Nekomata wurde später dann doch noch durch Kyuubi getötet.
Und in diesem Moment wurde seine Seele durch den Gott des Todes
herbeigerufen. Sein Körper wurde in einen Schrein im „Wald des Todes“
gebracht, und vom Gott des Todes persönlich dort eingeschlossen.
Auftreten in der japanischen Mythologie: Eine Spezies einer zweischwänzigen Katze mit größeren Ohren und mächtigeren Eckzähnen.
Fähigkeiten: Der Tod; es kontrolliert verstorbene Seelen (vielleicht verbunden mit Gaara) und auch verschiedene dunkle Monster.
Bijuu Stärke Rang: 4er
Bijuu Chakra/Stamina Rang: 8er
Symbolisches Element: Dunkelheit (Gott der Dunkelheit)
Beheimatet/Entdeckt in: Hokkaidos „Wald der Dämonen“ (Anders als im Wald des Todes)
Persönliche Bemerkung: Da wäre es mir lieber einen weiblichen Jinchuuriki zu sehen.
Mehr Infos über Nekomata: Es heißt, dass es aufrecht gehen kann. Der
originale Bijuu war eine alte Katze, oft auch dargestellt als eine
fette, alte Frau. Die Leute wussten von Ihr und aus Gründen der Furcht,
dass sich ihre Katzen in dieses Monster verwandeln, haben Sie ihren
Katzen, als die Lebenszeit der Leute zu ende gingen, den Schwanz
abgeschnitten - abgespalten. Wenn Sie auf jemandem mit ihrem Schwanz
zeigt (während sie aufrecht geht), kann Nekomata diese Seele mit Leben
erfüllen und kann den Tod nach ihren Bedürfnissen kontrollieren, damit
diese Seele Dinge für Sie erledigen oder diese einfach für sich Tanzen
lässt. Manchmal frisst sie diese einfach, verwandelt sich dann in einem
menschlichen Körper und wartet auf ihr nächstes Opfer. Nekomata frisst
die Personen die sie hasst, und falls diese Personen noch boshafter als
sie selbst sind, desto grausamer wird sie dann. Nekomata kann dann
nicht mehr zwischen gut und böse unterscheiden und verletzt diese
Person so fest sie nur kann. Aber in den Legenden gibt es auch einen
Gutmütigen Nekomata. Diese verwandelt sich oft in ein junges Mädchen um
sich der Gesellschaft zu nähern; Sie verfügt über ein sanftmütiges
wesen, isst gerne Fisch, hat einen wunderschönen Körper und hilft gerne
andern Leuten. Andererseits, wenn sich Nekomata in Form einer alten
Damen zeigt, bedeutet dies schlechte Vorzeichen, und in der
Öffentlichkeit gab es ständig einen Todesgeruch um sie herum; falls
Leute sich in Ihre nähe begeben, werden diese mit Krankheiten und
Gestank überschattet. Nekomata kann auch andere Magie anwenden, aber
ihre meist bekannten und üblichsten sind das wiederbeleben und
manipulieren von Toten für was auch immer und endet immer in Nekomata
typischen Wünschen.

------Bijuu Verzeichnis------

三尾 | 磯憮 – Der 3-schwänzige (Sanbi), Isonade

Seine Geschichte in der Legende, der Monster mit Schwänzen: Isonade ist
ein Bijuu in Gestallt eines Haifisches mit einem scharfen Horn inmitten
seiner Stirn. Es lebt in den Tiefen in den westlichen Küsten Japans und
kämpft dort gegen Piraten. Alle paar Monate schwimmt Isonade an die
Oberfläche des Wassers um frische Luft zu tanken. Wie auch immer, wenn
er das tut, entstehen Stürme, dann wütet das Meer und alle umgehenden
Schiffe werden von ihm als Futter verschlungen. Isonade verfügt über
einen untergeordneten Fisch namens Samehada. (Gleicher Name wie Kisames
Schwert. Anders dargestellt, aber mit der gleichen Aussprache) Samehada
verbirgt sich selbst im Magen Isonades und absorbiert ihr Essen um eine
große Menge an Chakra zu produzieren, welches sie gleich wieder in den
Körper Isonades zurücktransferiert. Samehadas Kraft erlaubt es Isonade
bis zu 5 Mal soviel Chakra zu besitzen, zum Verhältnis was es
normalerweise besitzt. Deswegen erhält Isonade während ihrer Kämpfe
unlimitiert viel Chakra von Samehada.
Situation im Uralten Krieg der 9 Götter: 4 Mal gekämpft; 2 Mal gewonnen, 1 Mal verloren, 1 Mal geflohen
Gewonnen: Kaku, Shukaku
Verloren: Nekomata
Geflohen: Yamata no Orochi
Schicksal: Ein Fischer/Kämpfer aus Yokohama namens Takuma Muramasa,
opferte sich selbst in einem ehrenhaften Akt um im Auftrag zweier
Dörfer. Indem er sich Isonade näherte und seinen bediensteten Samehada
in das „Werkzeug der Macht: Topf des Hai genannten Fisch“ in den
Wasserschrein sperrte. Isonade war es dann unmöglich alleine mit der
hiesigen Menge an Chakra umzugehen und erschöpfte beim Versuch und
wurde aus der daraus folgenden Müdigkeit ebenfalls vom Werkzeug in den
Wasserschrein gesogen.
Auftreten in der japanischen Mythologie: Einer großer Hai/Fisch mit 3
Schwänzen und 3 Flossen. Seine Hautfarbe ist dunkelblau und Blut zieht
in an (wie bei allen Haien); hat einen Untergebenen namens Samehada,
wie oben schon erklärt besteht seine Unterstützung darin Isonade bis zu
5 Mal so viel Chakra seiner ursprünglich Kapazität zu besorgen.
Fähigkeiten: Generell verfügt er über Wasserkräfte und kann die Wasserströme kontrollieren.
Bijuu Stärke Rang: 6er
Bijuu Chakra/Stamina Rang: 7er
Symbolisches Element: Wasser (Gott des Wassers)
Beheimatet/Entdeckt in: den 4 Inselländer Nanju – Yawagawa Meeresgebiet (*Räuspern* Nanju ist Kisames Akatsuki Rang *Räuspern*)
Persönliche Bemerkung: Nun, falls dieser Bijuu nicht Kisame ähnelt,
dann ist diese Bemerkung unwichtig. Die Verbindung zu Samehada ist fast
schon angst einflössend (absorbiert Chakra). Aber es kann natürlich
auch mehr darüber hinaus sein, dennoch würde es erklären weshalb
Kisames Chakra Reserven so groß sind (sind die größten bei Akatsuki).

------Bijuu Verzeichnis------

四尾 | 鼠鮫 – Der 4-schwänzige (Yonbi), Sokou

Seine Geschichte in der Legende, der Monster mit Schwänzen: Sokou ist
ein Bijuu der wie ein Reptile ausschaut. Es war eine Kreatur, die in
der Nähe des Berges Fuji lebte. Auf Grund der toxischen Dämpfe und der
vulkanischen Asche, wurde er in einen halben Hahn- und ein halbes
Schlangenmonster verwandelt. Der Hahn und die Schlange sind Mann und
Frau im Körper Sokous. Alles was sich in unmittelbarer Nähe von ihm
befindet verdirbt oder stirbt wegen seiner Gifte. Der Legende nach
heißt es, dass wenn er während seines Winterschlafs schnarcht, er den
Vulkan im Berg Fuji zum eruieren bringt.
Situation im Uralten Krieg der 9 Götter: 4 Mal gekämpft; 3 Mal verloren, 1 Mal geflohen
Verloren: Shukaku, Kaku, Houkou
Geflohen: Raijuu
Fähigkeiten: Sokou wurde durch einen Meister dämonischer Kunst, Namens
Yamazaki Ishiro mit dem „Werkzeug der Macht: Netz des Mondkäfigs“ im
Fuß des Bergs Fuji gesperrt. Sokou wurde es dadurch verwehrt bis in
alle Ewigkeit je wieder giftiges Gas vom Berg aus, zu sprühen.
Auftreten in der japanischen Mythologie: Eine 4-schwänzige Hahn /
Schlangen Mixtur. Der untere Teil des Körpers ist eine Schlange,
während der obere ein Hahn ist. Es kriecht anstatt zu laufen (Genauso
wie Wüstenskorpione *Räuspern* Hiruko Sasori *Räuspern*) Der größte
Teil seines Körpers hat einen Orangen Farbton. Es lebt ihm Berg Fuji.
Fähigkeiten: Es beherrscht Gifte, Giftige Gasse, Venome, und so weiter.
Bijuu Stärke Rang: 9th
Bijuu Chakra/Stamina Rang: 6th
Symbolisches Element: Gift
Beheimatet/Entdeckt in: Nahe Tokio, beim Berg Fuji.
Persönliche Bemerkung: Nun, es erinnert einen an Sasori, nur ein wenig.
Mehr Infos über Sokou: Wenn du dich erinnerst, Sokou ist das
orientalische Ergänzungsstück zum Volksüblichen Basilisken. Sokou hat
hingegen keine Flügel.

------Bijuu Verzeichnis------

五尾 | 彭侯 – Der 5-schwänzige (Gobi), Houkou

Seine Geschichte in der Legende, der Monster mit Schwänzen: Houkou ist
ein Bijuu, welcher wie ein 5-schwänziger Hund aussieht. Jeder einzelne
Schwanz dieser Kreatur repräsentiert eine elementare Macht: Wind,
Wasser, Erde, Blitz und Feuer. Sie können unglaublichen Schaden
verursachen wenn Sie gemeinsam benutzt werden. Houkou will bereitwillig
die Natur zerstören um die Kräfte aus den 5 Elementen zu erlangen, die
er so sehr begehrt. Er wurde nur ein Mal schwer Verletzt, als er
zusammen mit Nekomata den Kyuubi herausgefordert hat. Merkwürdigerweise
ist er der Gott der Illusionen. Houkou lebt in einem Gigantischen
antiken Baum.
Situation im Uralten Krieg der 9 Götter: 4 Mal gekämpft; 3 Mal gewonnen, 1 Mal verloren
Gewonnen: Sokou, Nekomata, Raijuu
Verloren: Kyuubi
Schicksal: Nach den schrecklichen und qualvollen Verletzungen die er
durch Kyuubi erlitten hat, flüchtete er auf eine Insel in Japan und
versteckte sich an einem Ort nahe Kyushus Vulkan. In einem gigantischen
Baum, um seine Wunden zu heilen. Aber die konkrete Position des Baumes
ist unbekannt.
Auftreten in der japanischen Mythologie: Eine Spezies vom Hund mit 5
langen Schwänzen. Hat einen weiß gefärbten Körper. Jeder dieser
Schwänze repräsentiert eins der 5 Elemente. Wenn diese 5 gleichzeitig
benützt werden erzeugen diese ein heftiges Erdbeben.
Fähigkeiten: Beim Angreifen kann er verschiedene Mixturen von
Elementaren Attacken nutzen; Houkou ist in allen Elementen geskilt und
kann auch unmittelbar jede Art von Naturkatastrophen kreieren.
Bijuu Stärke Rang: 3er
Bijuu Chakra/Stamina Rang: 5er
Symbolisches Element: Illusionen (Ist der Gott der Illusionen)
Beheimatet/Entdeckt in: Nahe einer der Vulkane von Kyushu (Akase Lava Vulkan, vielleicht)
Persönliche Bemerkung von Temujin: Houkou erinnert an Zetsu der
Akatsuki. Der Legende nach heisst es, dass sich Houkou in einem Baum
zurückgezogen hat um seine Wunden zu heilen.


Also ich denke mal jeder von dennen hat eine bestimmte Fähigkeit.
Ich sag mal das Gaara's Bijuu (Jinchuuriki) nicht gerade der schwächste ist.
Aber trotzdem ist Gaara's Bijuu der schwächste!!!

PS. Leon meine Kopfschmerzen sind vorbei aber jetzt tuhen meine Finger weh. T.T

_________________


Zuletzt von am So Dez 02, 2007 8:53 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Seiryu
Uchihara Clan
Uchihara Clan
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 595
Alter : 24
Dorf : Konohagakure
Anmeldedatum : 12.11.07

BeitragThema: Re: Dämonen   So Dez 02, 2007 8:19 pm

六尾 | 雷獸 – Der 6-schwänzige (Rokubi), Raijuu

Seine Geschichte in der Legende, der Monster mit Schwänzen: Raijuu ist
ein Bijuu in der Form eines Wiesels, dass 4 Beine mit den dazugehörigen
scharfen Klauen besitzt. Wenn seine Schreie ertönen hören sich diese
wie Donner an. Es war ursprünglich der Gott des Donners, aber durch den
Einfluss der Kräfte Yamata no Orochis, verwandelte es sich in das
Monster, wie wir es jetzt kennen. Raijuu kann im Kampf eine große Menge
an Elektrizität kreieren.
Situation im Uralten Krieg der 9 Götter: 5 Mal gekämpft; 2 Mal gewonnen, 3 Mal verloren
Gewonnen: Shukaku, Sokou
Verloren: Houkou, Yamata no Orochi, Kyuubi
Schicksal: Ein Ninja Namens Sarutobi (Ganz genau, aber wir wissen
nicht, ob es aus der Serie Sandaime ist), hat der Legende nach Raijuu
erfolgreich eliminiert mit der Technik „Kinjutsu Raikiri“ (Jetzt fängt
die Verwirrung an. Dies ist mutmaßlich Kakashis move, obwohl auch die
Schreibweise anders ist, aber vielleicht hat Kishimoto dies mit Absicht
getan um die Story abzuändern. Was genau bei dieser Technik geschah,
ist dass es er die Blitze die Raijuu sendete in zwei schnitt und
konterte diese zurück zu Raijuu, welches zur folge hatte, dass es
schwer verwundet wurde. (Daher der Name, Blitz Schneide) Er wurde dann
durch Sarutobi mit dem „Werkzeug der Macht; Der versteckte Blitz Käfig“
in den Schrein des Blitzes gesperrt.
Auftreten in der japanischen Mythologie: Eine Art Wiesel mit Gelb,
Goldenem Fell. Das Fell über den ganzen Körper steht aufrecht. Es hat 6
Schwänze, nimmt ne Blitzform an, um sich schnell fortzubewegen, wie der
Antike Gott des Donners Raiden.
Fähigkeiten: Kreiert Feuer durch die Einschläge, die die Blitze
entstehen lassen, Donnerblitze, Blitzkugel und allgemein die Kunst des
Elements Blitz; Raijuu kann möglicherweise auch in einer Kugel aus
Blitzen und Feuer fliegen.
Bijuu Stärke Rang: 5er
Bijuu Chakra/Stamina Rang: 4er
Symbolisches Element: Blitze (Gott des Blitzes)
Beheimatet/Entdeckt in: Unter der Erde im Donnerschrein in Kioto
Persönliche Bemerkung: Wenn das alles stimmt und wir jetzt spekulieren,
dann könnte Kakashi bereits mit dem Jinchuuriki Raijuus gekämpft haben.
Raijuu erinnert dem Pokemon Raikou.
Mehr Infos über Raijuu: Raijuu wird auch als den Begleiter des
Blitzgottes Raiden aus dem Shinto (polytheistischen, animistischen oder
auch theophanischen Religion aus Japan; Aus einer japanischen Studie
geht heraus, dass ca. 87 % in Japan an diese Religion glauben)
dargestellt. Normalerweise ist der Dämon ruhig und harmlos. Während der
Donnerstürme jedoch regt es sich auf und springt auf Bäume, Felder und
sogar Gebäuden (Bäume die Angegriffen wurden, so heißt, wurden von den
mächtigen Klauen Raijuus gekratzt). Ein anderes merkwürdiges Verhalten
ist, dass es in den Bauchnabel von Leuten schläft. Das veranlasste
Raiden dazu Pfeile nach Raijuu zu schicken um ihn aufzuwecken, was zur
Folge hatte, dass diese Person in der der Dämon im Bauch geruht hat,
verletzt wurden. Abergläubische Leute denken, dass Dämonen bei
schlechtem Wetter in den Mägen derer schlafen. Andere Legenden
erzählen, dass Raijuu nur in den Bauchnabel der Leute schläft die
außerhalb des Hauses, also im Freien übernachten.

------Bijuu Verzeichnis------

七尾 | 貉 – Der 7-schwänzige (Shichibi), Kaku

Seine Geschichte in der Legende, der Monster mit Schwänzen: Kaku ist
ein Bijuu in der Form eines Dachses. Er ist in Kanji (Kanji ist die
Bezeichnung für chinesische Schriftzeichen, wie sie in der japanischen
Schrift verwendet werden. Der Name ist abgeleitet von der chinesischen
Han-Dynastie, zu deren Zeit die chinesische Schrift vereinheitlicht und
das erste Zeichenlexikon (das Shuowen Jiezi) erstellt wurde. Parallel
zu den Kanji werden in der japanischen Schrift auch die Silbenschriften
Hiragana und Katakana gebraucht/kleiner Beitrag von Temujin =)).) und
wird auch als Mujima gelesen, welches der Name des in Japanischen kurz
geschriebenen Dachses (Meles Meles Anaguma) ist und sich auch darauf
bezieht. Er hat 7 Schwänze und ist der kleinste von allen 9 Bijuus;
trotzdem ist es das schlauste und gesündeste von allen. Kaku jagd seine
Beute die meiste Zeit unter der Erde. Es tötet indem es das Stück Land,
das sich unter seinem Ziel befindet, zerbröckelt und zerstört und lässt
diese Brocken in seinem offenen Mund verschwinden. Über dem Land kann
es sich in jede Art von Kreatur verwandeln, solange es über Lehm
verfügt.
Situation im Uralten Krieg der 9 Götter: 4 Mal gekämpft; 1 Mal gewonnen, 3 Mal geflohen
Gewonnen: Sokou
Geflohen: Nekomata, Isonade, Yamata no Orochi
Schicksal: Kakus Grube aus Lehm wurde von Kriegern gefunden und in
Brand gesetzt. Kaku war es nicht möglich sich zu Verwandeln, was zur
Folge hatte, dass er vom mutigem Krieger Ikkvo Soujin mit dem „Werkzeug
der Macht: Rest des Erden Altars“ in den Erdschrein eingesperrt hat.
Auftreten in der japanischen Mythologie: Kaku ist der kleinste Bijuu.
Es hat ne bläuliche Farbe und ist sehr gut in der Irreführung mit der
Benutzung von Lehm. Kaku ist sehr schwer umzubringen.
Fähigkeiten: Verwandlungen, Lehm, allgemeine Kunst mit dem Element Erde.
Bijuu Stärke Rang: 7er
Bijuu Chakra/Stamina Rang: 3er
Symbolisches Element: Erde (Gott der Erde)
Beheimatet/Entdeckt in: Unter der Erde in einem Opferaltar in einem Außenbezirk in Nagoya.
Persönliche Bemerkung: Erinnert irgendwie an Deidara.
Mehr Infos über Kaku: Mujima (貉) ist ein sehr alter Bestandteil der
Japanischen Kultur von Dachsen. In der japanischen Legende heißt es,
dass dieses Tier außergewöhnlich in der Kunst der Verwandlung ist.
Eines dieser spektakulären Verwandlungen die es drauf hat, war der
Geist ohne Gesicht. Diese Sorte von Monstern wird durch die englische
Übersetzung oft als Mujima dargestellt, jedoch kennen die Japaner diese
unter dem Begriff Nopperabou.


------Bijuu Verzeichnis------

八尾 | 八岐大蛇 – Der 8-schwänzige (Hachibi), Yamata no Orochi

Seine Geschichte in der Legende, der Monster mit Schwänzen: Yamata no
Orochi ist ein Schlangenbijuu. Es hat purpurrote Augen, 8 Köpfe und 8
Schwänze (oft auch mit Bäumen und Reben, die auf sie wachsen
dargestellt) und verfügt über die Dämonenwelt, ein Zeichen des Bösen.
Jeder Kopf von Yamata no Orochi repräsentiert ein Symbol: Seele, Geist,
das Böse, Dämon, Monster, Töten, die Welt vom Leben danach und den Tod.
Seine Kräfte waren ursprünglich ziemlich schwach. Die Mitglieder des
Kusanagi Klan waren als sie Yamata no Orochi angriffen sehr
unvorsichtig beim benutzen des Schwertes Kusanagi no Tsurugi
(Orochimaur’s Schwert). Konsequenz dieser Nachlässigkeit war, dass
Yamata no Orochi sich dieses Schwert an sich riss, es in sich
absorbierte und eine unglaubliche Kraft erhielt. Mit der neuen Kraft,
die Yamata no Orochi hatte, wurde er arrogant und befreite eine enorme
Energie an dunklen Kräften, mit der er dann auch die anderen Bijuus
erweckte. Yamata no Orochi hat dann einige Bijuus besiegt, bis er dann
gegen Kyuubi antrat und besiegt wurde. Der Grund dafür ist simpel:
Kyuubi hat unlimitiert viel Chakra und konnte dadurch sogar ein Loch in
das Schwert Kusanagi machen. Dieses Geschehnis zeigte wie mächtig
Kyuubi ist und dass er es von da an verdiente „König der Bijuus“
genannt zu werden. Nicht einmal Sarutobi und Enma (ich weiß nicht genau
wie diese beiden in den Legenden vorkommen) waren in der Lage nur schon
einen Kratzer an Kusanagi no Tsurugi zu machen (Das bringt ne
Verbindung zum Kampf zwischen Orochimaru gegen den Sandaime).
Der Legende nach heißt es, dass es die Macht hat Kyuubi ein
ebenwürdiger Gegner zu sein (in Qualität), jedoch zeigen die Fakten,
dass es ein Limit hat.
Situation im Uralten Krieg der 9 Götter: 5 Mal gekämpft; 4 Mal gewonnen, 1 Mal verloren
Gewonnen: Shukaku, Isonade, Kaku, Raijuu
Verloren: Kyuubi
Schicksal: Yamata no Orochi erwartet ein Genie des Yagami (Nicht das
Kanji Yagami vom Todes Notizbuch, sonder das Yagami über die 8 Götter:
八神) Klans, welches der Urfeind des Kusanagi Klan ist. Der Grund dafür,
ihn zu erwecken (Yamata no Orochi) ist um wieder gegen Kyuubi
anzutreten. Seit Yamata no Orochis Kraft im Yagami Klan vererbt wird,
wartet man seit 1000 Jahren auf das Genie, dass seine Kräfte entfesseln
kann damit diese wieder völlig hergestellt werden. Ist dies erstmals
geglückt, wird das Genie mit der unwirklichen Aufgabe zerstört.
Zugleich erwacht der wahre Körper von Yamata no Orochi wieder in ganz
neuem Glanz und besitzt völlig neue Kräfte.
Er wird nicht gefunden bevor der entscheidende Kampf mit dem Kyuubi
geschehen ist und ihm wird es dann möglich sein alles zu töten, das
zerstören jeglicher Orte, und erreicht ein unendliche Wahrnehmung (wie
Kyuubi sie besitzt). Der Kern Yamata no Orochis Kräfte besteht in einer
Art von verbotenem Siegel Jutsu.
Umso früher der Yagami Klan sein Erbe versteht, desto größer und
stärker wird die Macht, nach dem Auferstehen von Yamata no Orochi’s,
die der Klan an sich reißt.
Auftreten in der japanischen Mythologie: Eine Schlange mit 8 Köpfen und
8 Schwänzen, die an einem Körper miteinander verbunden sind. Hat ne
dunkelbraune Farbe. Es ist definitiv der größte Bijuu. Seine Länge ragt
über 8 Gebirge hinaus. Ursprünglich war es schwächer als Houkou und
Nekomata; wie auch immer, das war bevor ein mutiger Krieger versuchte
ihn mit dem Kusanagi no Tsurugi zu töten. Während dieses Kampfes hat
Yamata no Orochi das Schwert in sich absorbiert und seine Kräfte
dramatisch erhöht. Es geschah dann, dass es ihm möglich war, frei über
die Kräfte, des in seinem Magen verharrendem Schwert zu verfügen.
Fähigkeiten: Das Legendäre Schwert: Kusanagi no Tsurugi und das rufen böser Mächte.
Bijuu Stärke Rang: 2er
Bijuu Chakra/Stamina Rang: 2er
Symbolisches Element: Teufel
Beheimatet/Entdeckt auf: einem alten Kriegsfeld in Osaka
Persönliche Bemerkung: Jetzt weiß jeder, dass dieser Bijuu an
Orochimaru ähnelt, aber was ich gerne wissen möchte ob das „Yagami
Genie“ aus der Legende, wirklich Sasuke ist.
Mehr Infos über Yamata no Orochi: Es gibt diese Geschichte über die
8-köpfige Schlange die durch Susano getötet wurde. Der Legende nach
heißt es, dass eine Ortschaft durch die Schlange tyrannisiert wurde.
Die Bewohner dieses Dorfes opferten jedes Jahr ein Junges Mädchen um
die Schlange zu besänftigen. Als Lord Susano über dieses Dilemma im
Dorf hörte, entschloss er sich das Monster zu erlegen. Er betäubte die
Schlange indem er ihr Sake servierte und schnitt ihr während sie
besoffen war die Köpfe ab. Bei den Kagura Aufführungen ist diese die
beliebteste.

------Bijuu Verzeichnis------

九尾 | 九尾の妖狐 – Der 9-schwänzige (Kyuubi), Kyuubi no Youko

Jinchuuriki: Uzumaki Naruto
Seine Geschichte in der Legende, der Monster mit Schwänzen: Dies ist
ein Bijuu in Form eines 9-schwänzigen Fuchses, der gleichzeitig auch
der stärkste von allen ist. Der Grund weshalb er so stark ist, ist
simpel: Kyuubi verfügt über unendlich viel Chakra, weshalb er auch den
Titel des „König der Bijuus“ verdient hat. Die Kraft wird aus seinem
Feuersiegel herbeigerufen. Als Resultat, dass er Yamata no Orochi 100
Jahre lang bekämpft hat wurde er ziemlich erschöpft, dennoch blieb er
stehen und war in der Lage weiter zu kämpfen. Er ist sehr gerissen und
intelligent.
Situation im Uralten Krieg der 9 Götter: 4 Mal gekämpft; Alle gewonnen
Gewonnen: Nekomata, Houkou, Raijuu, Yamata no Orochi
Schicksal: Es ist unklar wieso, aber Kyuubi tötete weiterhin jeden der
ihm über den Weg lief um denjenigen zu finden der ihn wieder
auferweckte und denjenigen der ihn eingesperrt hat. (das war wohl
Yondaime) Yamata no Orochi erzählte Kyuubi nicht, dass derjenige der
ihn erweckte, er selber, der 8-schwänzige war.
Auftreten in der japanischen Mythologie: Kyuubi no Youko ist der
Stärkste (S-Rank) Bijuu der japanischen Mythologie. Sein Körper wird
durch ein rotes Fell bedeckt; Kyuubi repräsentiert das Feuerelement.
Seine Fähigkeiten sind unglaublich. Wenn er seine schwänze schnell
dreht, entstehen dann Zyklone. Weitergehend schlitzt er seine Gegner
mit seinen riesigen Klauen gerne auf. Zugleich kommen aus seinem Fell
ähnlich wie Meteoriten, Feuerbälle heraus, die ganze Dörfer zerstören
können. Während der alten Bijuukriege gab es einen Kampf indem er
Houkou schwer verletzt und Nekomata beinahe getötet hat. Dieser wurde
dann durch seinen Meister den Gott des Todes Shinigami gerettet. Yamata
no Orochi kämpfte nur auf Grund seines neu erwerbten Schwertes Kusanagi
no Tsurugi gegen Kyuubi und wurde besiegt. Als Andenken an diese
Begegnung hinterließ Kyuubi ein Loch in seinem Schwert. Höfflich ist
unser Kitsune.
Fähigkeiten: Feuerelement Angriffe, Feurige Klauen und noch weitere Attacken die oben beschrieben wurden.
Bijuu Stärke Rang: 1er
Bijuu Chakra/Stamina Rang: 1er
Symbolisches Element: Feuer (Gott des Feuer)
Beheimatet/Entdeckt im: Versteckten Altar der Götter in Kobe
Persönliche Bemerkung: Interessant wie er nach denjenigen suchte, wer
ihn eingeschlossen hatte. Wäre auch noch interessant wenn Orochimaru
mit dem erwecken von Kyuubi verantwortlich für den Angriff auf Konoha
wäre. War schließlich ja auch der letzte Ort an dem Kyuubi gesehen
wurde.
Mehr Infos über Kyuubi: Der Kyuubi ist ein intelligenter Dämon, der
Reden kann. Er hat einen verletzenden und sadistischen Charakter.
Trotzdem hat er auch einen Sinn für Gerechtigkeit und ein sarkastisches
Ehrgefühl, da er ab und zu Naruto hilft, wenn er in große
Schwierigkeiten gerät. Das kann natürlich auch aus reinem Eigensinn
zurückführen, da es heißt wenn Naruto stirbt, sein Licht auch
ausgelöscht werden würde und er mit ihm Stirbt. Es sieht so aus als
hätte Kyuubi eine Mischung aus abscheulichen Respekt für Naruto und für
Yondaime fast sogar noch mehr.

Sry wegen dem Doppelpost, sonst wäre mein Post toooooooo big.
Hoffe ihr habt verständnis dafür. Hina-Ups

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leon
Uchihara - Clan Leader
Uchihara - Clan Leader
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 674
Alter : 23
Dorf : Bei mir zuhaus
Anmeldedatum : 15.11.07

BeitragThema: Re: Dämonen   Do Dez 06, 2007 9:31 pm

ahh das is schon sehr aufschlussreich aber , werden die jetzt wirklich mit jedem Schwanz stärker ???

_________________

Hip-Hop is a lifestyle ,- Hip-Hop is my lifestyle!!!!

Erst Gehirn einschalten , dann denken , dann nochmal denken , und dann erst posten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Seiryu
Uchihara Clan
Uchihara Clan
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 595
Alter : 24
Dorf : Konohagakure
Anmeldedatum : 12.11.07

BeitragThema: Re: Dämonen   Sa Dez 08, 2007 10:56 pm

Glaub auch..
aber ich find Orochi stärker als Kyuubi. oO
Obwohl Kyuubi unendlich viel Chakra hat.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Atsuko

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 40
Alter : 23
Anmeldedatum : 01.12.07

BeitragThema: Re: Dämonen   Di Dez 18, 2007 6:48 pm

Hier nochmal Bilder:

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Neptun
Mizutakiclanmember
Mizutakiclanmember
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 228
Alter : 27
Dorf : Plot no jutsugakure.
Anmeldedatum : 30.12.07

BeitragThema: Re: Dämonen   Mo Dez 31, 2007 12:55 am

(nochmals als Anmerkung für alle, das meiste hiervon sind nur die Mythen aus Japan, nicht direkt im Manga bestätigt)

@Atsuko: Das Bild ist teilweise falsch. Nibi sieht nicht aus wie auf dem Bild, sondern so:

naja, man kann nicht wirklich sagen, dass man mit jedem Schwanz stärker wird, da es bestimmt eine Schere Stein papier verbindung gibt, aber im extremem eigentlich schon. das einzige mal, wo sich Jinchuriki gegenüber standen, war im kampf naruto vs. Gaara, und da war Naruto klar in führung, ohne auch nur sehr viel Kyuubi chackra zu verwenden, wobei gaara sich schon voll in Shukaku verwandelte

_________________
Gruß an alle die mich nicht hassen^^

© by Leon...

Ich bin gegen jedes Gerücht zum Thema Naruto, und werde diese in den jeweiligen Threads kritisieren!
Wenn ihr irgendwelche Fragen zum Thema Naruto habt, könnt ihr sie mir ruhig stellen ;-)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
0wned
Kiatora Clan
Kiatora Clan
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 401
Alter : 23
Dorf : Hoha
Anmeldedatum : 25.12.07

BeitragThema: Re: Dämonen   Fr Jan 25, 2008 6:42 pm

das gehört jetzt nicht zum thema aber das schwert von orochimaru gehörte dem 8. kyuubi?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Seiryu
Uchihara Clan
Uchihara Clan
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 595
Alter : 24
Dorf : Konohagakure
Anmeldedatum : 12.11.07

BeitragThema: Re: Dämonen   Fr Jan 25, 2008 7:36 pm

Also deine Frage, gehört schon zur Thema.
Yamachi no Orochi ist eine 8 köpfige Schlange.
Das Schwert von Orochimaru und Sasuke heißt Kusanagi.
Kusanagi gab Yamachi no Orochi die Kraft um richtig stark zu werden!
So hatte er auch eine Chance gegen Kyuubi no Youko.
Ich hoffe ich konnte dir, deine Frage beantworten.

MfG
Seiryu

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Neptun
Mizutakiclanmember
Mizutakiclanmember
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 228
Alter : 27
Dorf : Plot no jutsugakure.
Anmeldedatum : 30.12.07

BeitragThema: Re: Dämonen   Fr Jan 25, 2008 11:18 pm

Ich glaube nicht, dass die frage damit beantwortet wurde^^.
Es ist nicht genau bekannt, ob Orochimaru sein Schwert von hachibi gestohlen hat (, oder vom kusanagi clan stahl, wie in den mythen), aber angesichts der tatsache, dass Sasuke ebenfals ein kusanagi besitzt, glaube ich mal nicht, dass es ausgerechnet das von dem legendärem biju ist. ich halte Orochimaru zwar für stark, aber nicht für stark genug einen der mächtigsten Bijus zu besiegen (er hatte ja schon starke probleme mit dem vierschwänzigem kyuubi (xD), da wird er wohl den 8achtschwänzigen nicht besiegen könne) und wohl die größte macht dieses Bijus zu erhalten. Oros Kusanagi ist imo auch nicht stark genug, dass es einem biju gehört haben könnte und ihm riesige macht geben könnte (die Technik davon ist ja gerad mal auf rang b. wenn es einem biju gehört hätte, würde ich eher sagen, dass es rang S, oder gar keinen rang hätte).
ich schätze mal Kusanagi ist nur ein Titel, so wie Kisames Samehada. Das Schwert ist ja auch nicht der mitesser von Sanbi gewesen^^

_________________
Gruß an alle die mich nicht hassen^^

© by Leon...

Ich bin gegen jedes Gerücht zum Thema Naruto, und werde diese in den jeweiligen Threads kritisieren!
Wenn ihr irgendwelche Fragen zum Thema Naruto habt, könnt ihr sie mir ruhig stellen ;-)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Uchiha-Girl
Kiatora Clan
Kiatora Clan
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 385
Alter : 23
Dorf : erm erm erm....
Anmeldedatum : 24.12.07

BeitragThema: Re: Dämonen   Sa Jan 26, 2008 12:20 am

hieß der achschwänzige nicht hachibi no hachimata...wartet mal!


Dämonen und Besitzer:


1 Schwänziger Dämon




Name: Ichibi Shukaku
Besitzer:

Der Einschwänzige Dämon ähnelt einem Waschbären.
Bei verwandlung sieht man dann so aus wie auf dem Pic. (Siehe Oben)

Fähigkeiten nach kompleter Verwandlung:
Sandstürme und die kontrolle über Wind und Sand Manipulation.

Fähigkeiten als Träger:
Enormer Chakra-Bonus, Kontrolle mit Chakra über den Sand.




2 Schwänziger Dämon




Name: Nibi no Nekomata
Besitzer:


Dieser Bijuu hat die Form einer Katze die von Flammen umhüllt ist.
Nach Verwandlung werden die Nägel zu kleinen Klauen, Violettes Feuer hüllt sich um den Träger (Für ihn ungefährlich) Die Haut wird schwarz und auf dem Körper zeichnen sich lila Linien ab, die zu Leuchten beginnen.

Fähigkeiten nach Kompleter Verwandlung:
Kann absolute Dunkelheit erschaffen und Feuer speien

Fähigkeiten Träger:
Kann Funken spucken, Nägel wachsen zu klauen.



3 schwänziger Dämon:



Name: Sanbi no Isonade
Besitzer:

Sanbi ist ein Fisch-Schildkröten ähnliches Bijuu.
Nach verwandlung sieht man eher aus wie eine Schildkröte. Die Haut färbt sich bläulich und man bekommt einewn panzer aus Chakra in den man sich auch zurückziehen kann.

Fähigkeiten nach Kompleter Verwandlung:
Unterwasser Atmung, Panzer aus blauem Chakra, Doppelte Geschwindigkeit im Wasser.

Fähigkeiten des Trägers:
Beherrscht Kontrolle über das Wasser (Wie Gaara über den Sand, alerdings nicht so gut, da man weniger Chakra besitzt), Mann kann 1 St. unter Wasser bleiben ohne Luft zu schnappen (dazwischen allerdings 15 Min. Pause)


4 schwänziger Dämon:


Name:Yonbi no Sokou
Besitzer:

Yonbi nimmt die Form eines Reptils an.
Bei Verwandlung wächst man etwas man bekommt einen panzer aus Reptilienschuppen, einen Schwanz, Klauen, Das Blut wird passt sich der Temperatur an und die Pupilen bekommen Schlitze, außerdem sieht man dann besser. Die Fähigkeit Gifte zu mischen und zu verstehen.

Fähigkeiten nach kompleter Verwandlung:
Mann wächst, Bluttyp verändert sich, Augen verändrn sich wie beschrieben,

Fähigkeiten des Trägers:
Bei bedarf Panzerschuppen, Schwanz wächst, Das giften, klauen;




5 schwänziger Dämon:



Name: Gobi no Houkou
Besitzer:

Diese Bestie ist ein Hund.
Nach Verwandlung erhält man kenntnisse der Chakraelemente, man nimmt Fähigkeiten eines Hundes an und hat eine viel kürzere Reaktionszeit. Außerdem beherrscht man nach verwandlung (kompleter) eine unglaubliche Fähigkeit (siehe unten).

Fähigkeiten nach Kompleter Verwandlung:
Die Fähigkeit Naturkatastrophen zu erzeugen (Mit Charakraarten), dies kostet eine Unmenge von Chakra, kann aber reguliert werden, wie z.B.: Wie viel Wasser über die Ufer treten soll.
Feuer: Magmar sickert aus dem Boden
Wasser: Überschwämmungen
Licht: Gewitter
Erde: Erdbeben
Wind: Stürme
Eis: Eisstürme

Fähigkeiten des Trägers: Klauen, geschärfter Wahrnehmungs und hörsinn, kürzere Reaktionszeit;


6 schwänziger Dämon:


Name:Rokubi no Raijuu
Besitzer:

Rokubi ist ein ähnelt einem Tiger.
Bei Verwandlung, Tigerähnliches aussehen und verhalten, mann beherscht den blitz und den Donner und kann eine blitzende Chakraaura um sich erzeugen, auch kamm man mit hohem Chakra verbrauch eine Kugel um sich erzeugen, die eine Flugfähige wirkung hat.

Fähigkeiten nach kompletter Verwandlung:
Tigerähnliches aussehen: Spitzere Zähne, Durch kugel flugfähigkeit, Blitzaura durch Chakra;

Fähigkeiten des Trägers:
Klauen, Schwarze Streifen auf der Haut, Kann Blitze erzeugen (großer Chakraverbrauch), besseres Hörvermögen.




7 schwänziger Dämon:


Name:Shichibi no Kaku
Besitzer:

Shichibi nimmt die Form von einem Dachs an.
Bei Verwandlung, fleckt sich die haut weiß schwarz und man bekommt schwarze ringe um die Augen ehrum. Der geruchssinn wird verstärkt, und man beherrscht Die Kunst der Erdjutsus so gut, wie ein kage. Zusätzlich kann man bei bedarf eine mauer aus Ton um sich schließen (großer Chakraverbrauch).

Fähigkeiten nach kompleter Verwandlung:
Sehr gute Kennstnisse der Erdjutsus, verstärkter Geruchssinn;

Fähigkeiten des Trägers:
hautfarbe ändern; Weiße haut mit schwarzen Flecken, Tonhülle um den Körper aufbauen;



8 schwänziger Dämon:



Name:Hachibi no Hachimata
Benutzer:

Dieses Bijuu ist eine Achtköpfige Schlange mit acht Schwänzen.
Die Fähigkeiten nach der Verwandlung, bestehen unetr anderem aus einer Haut wie Schlangen sie haben, das Blut passt sich der Temperatur an und man bekommt zwei größere Eckzähne die bei Biss ein starkes Gift injetzieren. Außerdem die Fähigkeit erschütterungen zu spüren.

Fähigkeiten nach kompleter Verwandlung:
Giftabsondernde Eckzähne, Blut passt sich der Temperatur an.

Fähigkeiten des Trägers:
Schlangenhaut, spürt kleinste erschütterungen;



9 schwänziger Dämon


Name: Kyuubi no Yuko
Besitzer:

Kyuubi sieht aus wie ein Fuchs.
Nach Verwandlung bekommt man Klauen und Reißzähne, der Chakraschub ist enorm und das Chakra hat auch die Fähigkeit Wunden schnell heilen zu lassen. Mann genießt eine größere Stärke und schnelligkeit und besitzt im lauf auf vier Beinen höhere Geschwindigkeit als auf zwei.

Fähigkeiten nach kompleter Verwandlung:
Enorme Stärke und Schnelligkeit. Klauen und Reißzähne. Mit den Klauen kann es Flammen anch sich ziehen. Gute Kenntnisse in Feuerjustus.

Fähigkeiten des Trägers:
Mehr Chakra, Wunden heilen schnell.


so hier löl
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.sasuke-kun.de.ms
0wned
Kiatora Clan
Kiatora Clan
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 401
Alter : 23
Dorf : Hoha
Anmeldedatum : 25.12.07

BeitragThema: Re: Dämonen   Sa Jan 26, 2008 12:34 pm

@ Uchiha Girl keine ahnung... eins von beiden ist bestimmt richtig^^
@ neptun und seiryu

aberw arum soll es nicht möglich sein das der 8. nicht mehrere schwerter hatte?? ich meine wie jeder weis holt orochimaru sein schwert aus einer schlange... und der 8. hatte doch 8 schlangenköpfe... warum sollte es dann nicht in jedem kopf so ein schwert sein??? vllt. hat er das große schwert in 8 "kleinere und schwächere aufgeteilt kurz bevor er starb (ist er doch oder) vllt. mit der hoffnung das irgendjemand somit kyuubi tötet^^ also das wäre meine theorie... man... über naruto kann man soviele theorien erstellen... das gibts garnicht xD
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Neptun
Mizutakiclanmember
Mizutakiclanmember
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 228
Alter : 27
Dorf : Plot no jutsugakure.
Anmeldedatum : 30.12.07

BeitragThema: Re: Dämonen   Sa Jan 26, 2008 12:51 pm

0wned schrieb:
aberw arum soll es nicht möglich sein das der 8. nicht mehrere schwerter hatte?? ich meine wie jeder weis holt orochimaru sein schwert aus einer schlange... und der 8. hatte doch 8 schlangenköpfe... warum sollte es dann nicht in jedem kopf so ein schwert sein??? vllt. hat er das große schwert in 8 "kleinere und schwächere aufgeteilt kurz bevor er starb (ist er doch oder) vllt. mit der hoffnung das irgendjemand somit kyuubi tötet^^ also das wäre meine theorie... man... über naruto kann man soviele theorien erstellen... das gibts garnicht xD

Weil es nur ein einziges Kusanagi gab, welches praktisch legendär war, und dieses stahl Hachibi eben. Es gab einfach nur ein kusanagi. Auch glaube ich kaum, dass Hachibi das risiko einging seine größte Macht zu zerstören, obwohl er es nur vervielfältigen wollte, wobei er doch die ganze zeit noch am leben war. Außerdem wurde in der mythologie schon gesagt, dass das schwert nicht mehr existiert (bzw. nicht mehr allzu mächtig ist), weil Hachibi die macht absorbierte, obwohk im kampf gegen Sandaime Hokage Enma, der zu dieser zeit so hart wie diamant war, selbst gesagt hat, dass Oros Kusanagi ihm schadet. Das Kusanagi von Hachibi müsste aber absolut wertlos sein.

_________________
Gruß an alle die mich nicht hassen^^

© by Leon...

Ich bin gegen jedes Gerücht zum Thema Naruto, und werde diese in den jeweiligen Threads kritisieren!
Wenn ihr irgendwelche Fragen zum Thema Naruto habt, könnt ihr sie mir ruhig stellen ;-)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
0wned
Kiatora Clan
Kiatora Clan
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 401
Alter : 23
Dorf : Hoha
Anmeldedatum : 25.12.07

BeitragThema: Re: Dämonen   Sa Jan 26, 2008 1:58 pm

ja aber wenn das so ist, warum gibt es dann mehrere kusanagis?
und außerdem wenn er die kraft absorbiert hat, dann könnte er doch das schert vermeren
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Neptun
Mizutakiclanmember
Mizutakiclanmember
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 228
Alter : 27
Dorf : Plot no jutsugakure.
Anmeldedatum : 30.12.07

BeitragThema: Re: Dämonen   Sa Jan 26, 2008 2:33 pm

0wned schrieb:
ja aber wenn das so ist, warum gibt es dann mehrere kusanagis?
und außerdem wenn er die kraft absorbiert hat, dann könnte er doch das schert vermeren
Ich schätze mal kusangai ist nur ein titel. Und wenn er es vermehrt würde es nichts bringen, das schwert ist nutzlos.

_________________
Gruß an alle die mich nicht hassen^^

© by Leon...

Ich bin gegen jedes Gerücht zum Thema Naruto, und werde diese in den jeweiligen Threads kritisieren!
Wenn ihr irgendwelche Fragen zum Thema Naruto habt, könnt ihr sie mir ruhig stellen ;-)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
0wned
Kiatora Clan
Kiatora Clan
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 401
Alter : 23
Dorf : Hoha
Anmeldedatum : 25.12.07

BeitragThema: Re: Dämonen   Sa Jan 26, 2008 3:36 pm

boahh... man das ist kompliziert!
also wenn es nutztlos ist, warum hat dann sandaime hokage gesagt das das schwert sehr mächtig ist aber es kann ja nicht mehr mächtig sein wenn der 8. die kraft asorbiert hat aber vllt. hat orochimaru ja seine kraft da rein gemacht aber woher kommt dann sasukes kusangai???? manmanman..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Neptun
Mizutakiclanmember
Mizutakiclanmember
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 228
Alter : 27
Dorf : Plot no jutsugakure.
Anmeldedatum : 30.12.07

BeitragThema: Re: Dämonen   Sa Jan 26, 2008 3:38 pm

tja, und wegen dem grund, den du genannt hast, kann Oros Kusanagi nicht das von Hachibi gewesen sein.

_________________
Gruß an alle die mich nicht hassen^^

© by Leon...

Ich bin gegen jedes Gerücht zum Thema Naruto, und werde diese in den jeweiligen Threads kritisieren!
Wenn ihr irgendwelche Fragen zum Thema Naruto habt, könnt ihr sie mir ruhig stellen ;-)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
0wned
Kiatora Clan
Kiatora Clan
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 401
Alter : 23
Dorf : Hoha
Anmeldedatum : 25.12.07

BeitragThema: Re: Dämonen   Sa Jan 26, 2008 3:39 pm

häää??? also hat oro seine kraft reingetan das würde das eine klären aber woher hat sasuke dann sein kusanagi?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Neptun
Mizutakiclanmember
Mizutakiclanmember
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 228
Alter : 27
Dorf : Plot no jutsugakure.
Anmeldedatum : 30.12.07

BeitragThema: Re: Dämonen   Sa Jan 26, 2008 3:53 pm

du verstehst nicht was ich meine, wenn Oro sein Chackra in Kusanagi gepackt hätte, würde das nicht auf ewig drin bleiben, sonst müsste oro auf ewig sein chackra drin konzentrieren. Auch weil Sasuke ein Kusanagi hat, ist es sehr unwahrscheinlich, dass Oro eben genau das Schwert hat, welches hachibi hat. kusanagi ist wahrscheinlich nur irgendein titel für das schwert orochimarus und irgendwo in der großen weiten naruto welt gibt es möglicherweise noch hachibi mit der kraft des ECHTEN kusanagis.
Höchstwahrscheinlich hat Oro eben nicht das echte Kusanagi.

_________________
Gruß an alle die mich nicht hassen^^

© by Leon...

Ich bin gegen jedes Gerücht zum Thema Naruto, und werde diese in den jeweiligen Threads kritisieren!
Wenn ihr irgendwelche Fragen zum Thema Naruto habt, könnt ihr sie mir ruhig stellen ;-)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Madara Uchiha
Uchihara Clan
Uchihara Clan
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 93
Alter : 24
Dorf : Entzugsklinik Konoha
Anmeldedatum : 17.01.08

BeitragThema: Re: Dämonen   Di Jan 29, 2008 9:43 pm

ich weiss nicht ob ich einiges wiederhole
is aber guut gemeint
und sorry wenn es so wäre


Spoiler:
 


^^
thil then :;Fluch;:
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zero
Suna Shinobi
Suna Shinobi
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 354
Anmeldedatum : 06.01.08

BeitragThema: Re: Dämonen   Mi Feb 13, 2008 11:43 am

mal n site topic:

welcher von bjius gefällt euch am besten O.o

mir gefällt nekomata totals ieht cool aus *.*

also mit kusanagi kannschmir nicht vorstellen das es DIESEs kusanagi ist vll wollte oro einfach den titel nutzen um den gegner ein bissl zittern zu lassen XD
aber das schwert an sich ist wertlos wer okami für ps2 gezockt hat merkt das des spiel ist zwar am anfang etwas verwirrend aber es handelt sich um um die mythologie der monster die las bjus genommen wurden.Die spielfigur selber ist tanuki
(man muss alle viecher killen XD)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Haiiro no Kitsune

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 19
Alter : 30
Dorf : (geheim)
Anmeldedatum : 18.01.08

BeitragThema: Re: Dämonen   Do Feb 14, 2008 10:55 pm

Mir gefällt der 5 gobi no houkou.
kusanagi ist wirklich nur ein titel.
das schwert gibt es nicht, nicht auf realer ebene sondern einer höhreren es wird im kampf zum schwert kusanagi wenn man glauben tuht und ein ziel hat einen besonderen meschen zu retten.
ausserdem wird das schwert kusanagi auch Murakumo no Tsurugi genannt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Dämonen   

Nach oben Nach unten
 
Dämonen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» DER FLUCH DES DÄMONEN (GB 1957)
» Jennifer Benkau - Schattendämonen Reihe
» Buffy - Im Bann der Dämonen
» DÄMONEN ÜBER DEM ATLANTIK

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto Return :: Naruto Bereich :: Allgemeines-
Gehe zu: