Naruto Return

Hier dreht sich alles um Naruto und Co. mit Clans und mehr

 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenAnime FutureLogin
Vote<--Naruto Shooting Star Top 100-[ Yaoi Kado Top 50 ]-[TSUBASA CHRoNiCLE] - Top 100 <3Hier gehts zur ToplisteHier gehts zur ToplisteGlowing Angel - Vote for meDeArEst VoIcE ToP 100! vote 4 meTatze Graphics Top 100Hier gehts zur Topliste

Austausch | 
 

 Attentat der Nukenin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Leon
Uchihara - Clan Leader
Uchihara - Clan Leader
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 674
Alter : 23
Dorf : Bei mir zuhaus
Anmeldedatum : 15.11.07

BeitragThema: Re: Attentat der Nukenin   Fr März 07, 2008 6:28 pm

Leon schüttelte seinen Kopf udn senkte ihn leicht
" das Girl geht mir auf die nerven .... was will sie eigentlich "
ER hob seinen kopf wieder und schaute auf das zerstörte Konoha
" das geht mir zu weit ... ich frage mich wer dafür verantwortlich ist .."
Leon verschwand und tauchte hinter einem Nuke nin auf der aleine die häsuer in Konoha dursuchte
Er hielt sein Kusanagi dem Nukenin an die kehle
" und jetzt sag mir wer dein befehlshaber ist "
Als der Nukenin versuchte Leon mit einem Kunai zuerstechen hatte Leon ihm schon längst die Kehle aufgeschnitten
Leon schüttelte wieder den kopf und verschwand und suchte sich den nächsten Nukenin ... er brachte 6 Um befohr er einen fand den er in ein Gen-jutsu bannte und der ihm danach den namen des anführers nannte.
Leon machte sich sofort auf den weg um ihn zu finden .

(wie heißt der nochmal schenll der anführer der nukenin ? )

_________________

Hip-Hop is a lifestyle ,- Hip-Hop is my lifestyle!!!!

Erst Gehirn einschalten , dann denken , dann nochmal denken , und dann erst posten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shigeru

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 44
Alter : 26
Anmeldedatum : 23.02.08

BeitragThema: Re: Attentat der Nukenin   Fr März 07, 2008 6:54 pm

(Also ich bin der chef der Nukenin, die Konoha unterwandterten, der der vierten Gruppe ist Nakashima, es gibt allerdings 10 Angriffsgruppen, von denen jeder seine Eigenen Anfürher hat. Und die echten Anführen kennen nur die Gruppen füherer, also leute wie Naakshima und ich^^. Da noch keine weiteren Namen gefallen sind, können diese noch vergeben werden^^)

Shigeru hörte die Wahrnung und hielt sich nicht lange mit dem Siegesrausch auf, er duckte sich uneter dem Schlag weg, drehte sich um, betrachtete seinen Gegner und setzte ein Raiton: Ikadzuchi no Kiba no Jutsu ein, worduch ein Blitz auf Ryu niedersauste, dem diesergrad soeben noch ausweichen konnte. Danach musste Ryu sich mit einem extrem schnellen Shigeru herumschlagen, der mit seinem Kunai Ryu in echte bedrängnis brachte, da er zu nah für einen anständigen Schwertkampf war. Ryu hatte nicht bemerkt, dass er wärend des Sprungs in einem Genjutsu gefangen wurde, und da er nun mit einem Gegner kämpfte, von dem viele in den höchsten Töen sprachen, wunderte es ihn nicht sonderlich, dass sein Gegner ein würdiger Gegner war.

Shigeru eilte durch die Straßen, da er bemerkt hatte, dass sein Gegner einiges auf dem kasten hatte, und er einen Moment verschnaufen wollte. Er höhrte, wie überall Flammen lekten und Dinge explodierten. Anscheinend machten seine Leute die Aktion des Uchihara anwesends nach, und sprengten überall wichtige gebäude.
Shigeru betrat ein Haus, setzte sich an den Tisch, nahm ein Schälchen Sake, etwas Reis mit gemüse und genoss grinsend sein Mahl. Er musste sich fast beherschen, nicht lauthals über seine gegenwärtige Situation zu lachen. Obwohl er sehr entspannt und unaufmerksam wirkte, achtete er darauf, dass niemand das Haus unbemerkt betreten konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://shinobi-rpg.userboard.net/index.htm
Inuzuka Valiya
Inuzuka Clan
Inuzuka Clan
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 488
Alter : 25
Anmeldedatum : 02.01.08

BeitragThema: Re: Attentat der Nukenin   Fr März 07, 2008 7:20 pm

Nanami seuftze erschöpft durch: "Was tue ich hier eigentlich?? Der einzige Grund, warum ich mich dieser Gruppe angeschlossen habe, war, um meine damals geplante Ermordung, zu rächen!! Also, was tue ich hier noch?? Ich habe mein Ziel erreicht!!!", mit diesem Gemurmel hatte sie einen Plan gefasst. Was hatte ihr das restliche Konoha eigentlich getan?? Nichts!! Und deshalb sollte es nun auch Unterstützung bekommen!!!
Völlig mit den Gedanken wo anders, deaktivierte sie ihr Kekkeigenkai, was allerdings ein großer Fehler war. Gerade schloss die Hyuuga die Augen, als schon mehrere Kunais auf ihren Rücken zusausten. Erschrocken diese Wurfwaffen durch die Luft zischen zu hören, drehte sie sich um. Konnte ein, zwei noch ausweichen, doch von den restlichen wurde sie getroffen. Blut spritze auf, als sich die Messer durch die Kleidung fraßen und in ihre Haut bohrten. Mit halb zugekniffenden Augen, da die 15- Jährige von der Sonne geblendet wurde, erkannte sie nur schemenhaft ein paar Männer, die, so wie es schien, ein Jutsu vorbereiteten.
Angsterfüllt blieb die Kunoichi dort gelähnt liegen. Das Byakugan die ganze Zeit aktiviert zu haben, hatte ihr nicht nur etwas an Chakra gekostet sondern auch an Energie und so wurde die Nukenin gnadenlos von der Raitonattacke getroffen. Schmerzerfüllt schrie Nanami auf, ihre Muskeln zuckten, und immer wieder kamen diese Blitze auf sie nieder, trafen ihre Nervenbahnen, welche verrückt spielten. Blitz um Blitz. Schrei um Schrei. Da war es vorbei....
Nanami bekam wieder einen Schlag ab, wurde durch die Spannung in die Luft geschleudert, wo sie bewegungslos wieder zu Boden klatschte.
"Gute Arbeit, Jungs!!", meinte ein Mann zu seinen beiden anderen. "Ihre Gedanken waren einfach unangebracht für unsere Gruppe... Wir dulden schließlich keine Verräter!!!", dann waren die drei Männer auch wieder verschwunden und schlossen sich wieder ihrer Gruppe an.
Die Kunoichi allerdings ließen sie in dem Glauben, sie sei nun tot, zurück.
Das Mädchen zuckte jedoch noch ein paar Mal, bis es ganz aufhörte.
Doch ihr Herz schlug noch immer, wenn auch in sehr unregelmäßigen Abständen. Aber wer wusste schon, wie lange sie noch in diesem Zustand bleiben und in den himmlischen wechslen würde.

"Seht mal, wer da liegt!!!", höhnisch lachend kamen weitere Nukenins dort an. "Ist das nicht unsere Unteroffizieren der vierten Gruppe?!" Schallendes Gelächter wurde von den Felsen zurück geworfen und noch verstärkt. Nanami zuckte nochmal kurz, kleinere Blitze zischten über ihren Körper, waren die Ausläufer der riesigen Blitzattacken, welche bläulich im Licht der Sonne glänzten.
Die Kunoichi stöhnte auf und öffnete ihre Augen langsam, nur einen Spalt breit. "Uhhh... Sie wacht auf....", spottete ein weiterer, nur ein anderer, der sich auf Medijutsus spezialisiert hatte, machte sich Sorgen, machte keine dergleichen Kommentare und kümmerte sich sofort um die Verletzungen der Hyuuga, welche dankbar zu lächeln versuchte, was aber voll und ganz daneben ging und in einem schmerzverzerten Gesichtsausdruck endete.
"Sieh dir nur mal unsere Samariter an!!", höhnte der Mann weiter. Doch der Medinin ging gar nicht erst darauf ein und behandelte das Mädchen weiter. Nach ein paar Minuten hatte sie auch wieder Farbe im Gesicht und ihr Herz schlug wieder normal. "Vielen Dank... Wer auch immer du bist....", ein zaghaftes Lächeln streifte ihre Gesichtszüge. Der junge Mann, vielleicht auch gerade mal erst 16 oder 17 Jahre alt, erwiderte dieses und meinte: "Ich bin Kenta, Kenta Megumi....", und flüsterte in ihr Ohr. "Und du bist Nanami Hyuuga, von dir habe ich schon so einiges gehört....."
Nach einem kurzen Gespräch verabschiedeten sich die beiden voneinander. Während Nanami ins Dorfzentrum wollte, schnitt die Gruppe Kentas das Ziel, hier bei den Hokagefelsen auf die `Opfer´ zu warten, an.
In Gedanken versunkten streifte die 15- jährige durch die Straßen, erblickte schockiert überall Leichen von Konohasnins, Nukenins, Kindern, Frauen, Männern, die unschuldig zu Tode gekommen waren. Wieso war so etwas schreckliches nur passiert?? Wieso hatte sie nicht gemerkt, dass diese Gruppe wirklich mit allen Mitteln an ihre Ziele kommen wollte?? Wieso hatte sie selbst nichts dagegen unternommen?? Wieso hatte sie einfach ihre Augen vor der Wirklichkeit verschlossen?? Einzelne Tränen rannen ihr heiß die Wangen hinunter. Wieso lag da ein ehemaliger guter Freund von ihr?? Wieso da eine damals gute Freundin?? Wieso??
Doch, so sehr sie auch eine Antwort suchte, sie fand keine, nur eine Wahrheit, nämlich die, dass sie es verhindern hätte können. Doch nun war es zu spät. Zu spät. Nun war es vorbei. Nun hatte sie durch gerechtfertigten Hass gerechtfertigte Rache ausgeübt, aber nun würde sie nur noch gegen ihre Ex- Verbündeten antreten. Sie hatte es gespürt, Kenta war ein Konohanin, der sich eingeschmuggelt hatte, um im richtigen Moment zuschlagen zu können.
Nanami aktivierte nun wieder ihr Byakugan, ihr Chakra hatte sich nun wieder erholt und größtenteils regeneriert. Langsam schritt sie durch die Gassen, kam zu den großen Schlachten, die in der Innenstadt tobten, unter ihr erschien der neongrüne Hakkekreis und dann legte sie los, verschloss die Tenketsu der Nukenin, sorgte dafür, dass deren Kirekurei (oder so ähnlich^^), gestoppt wurden. Es war ihr egal, von wie vielen Kunais sie getroffen wurde, wie viele sie abwehren konnte. Einzig und allein das Verhindern unzählige unverschulderte Tode zählte für sie.

_________________
Grau ist die Farbe der Einsamkeit….
Grau ist die Farbe der Hoffnungslosigkeit….
Grau ist die Farbe der Anonymität…

Mache die Welt bunter!
Lebe deinen Traum!!
Kämpfe für ihn!!!


Und hier n bisschen Poesie^^
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leon
Uchihara - Clan Leader
Uchihara - Clan Leader
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 674
Alter : 23
Dorf : Bei mir zuhaus
Anmeldedatum : 15.11.07

BeitragThema: Re: Attentat der Nukenin   Sa März 08, 2008 12:15 pm

Leon rannte durch die straßen die in flammen standen
Er rannte mit gezückten katanern und schlitzte einen Nuke-nin nach dem anderen auf seinem blutigem zug auf
Leons schwerter waren tropfnass vom blut .. seine kleidung und gesicht genau so
Er hatte einige shurikan im Rücken stecken
Da Leon durchs ganze Dorf rennen musste um Nakashima zu finden war auch er jetzt ziemlcih verletzt
Er lehnte sich an eine hauswand und zog sich die Kunai herraus .. er wusste das er nicht schreien durfte um nicht aufzufallen so biss er sich in die lippe bis auch die anfing zu bluten
Leon blieb an der hauswand in der kleinen seitengasse stehen und versuchte sich einwenig auszuruhen
Er senkte den kopf und schaute zu boden " Nakashima ... Nakashima ich werde dich finden .. und werde spaß haben dich aufzuschlitzen .."
Leon schüttelte den kopf " nein ih darf so nciht denken ... ich muss ihn einfach finden ....."
Er wurde leiser " und dan werden wir sehen was passiert "
Leon hob seinen kopf wieder und schaute in den Nachthimmel
Der regen wusch sein gesicht einwenig vom dem Blut und auch seine schwerter udn seine kleidung

Die Uchihara kämpften derweil an den stadtmauer um zu verhindern das zuviele von ihnen ins dorf eindirngen
Dort lag schon ein haufen von toten Nuke-nin
tote Uchihara lehnten an den stadtmauern ... da die uchihara ein Ehrenvoller clan sind .. die es nicht leidne können wen ihre kammeraden auf einem haufen sterben.
Das kampfgebite war schon ganz zerstört , die bäume eingeganegn , der boden spröde , die häuser wänder auch schon einbruchgeverdet ... das alles ausgelöst durch die macht des dunkeln Chakras der Uchihara.
" KÄMPFT ,KÄMPFT , KÄMPFT ... wir dürfen nciht verlieren " schrie der Leader immer und immer wieder
Sehr viele von den uchihara waren schon schwer verletzt kämpften abber denoch weiter.
Andere lehnten unverletzt an den wänden der häuser hinter den anderen.. und kämpften mit den Uchihara zombies ... eine gwaltige armee von den zombies stand auch vor dem Eingangstor von konoha und verteidigten es von da aus... auch lag vor dem tor ein großer haufen asche ... da die zombies nict besonders viel aushlten .. aber sie reichen die nuke-nin in schacht zu halten

_________________

Hip-Hop is a lifestyle ,- Hip-Hop is my lifestyle!!!!

Erst Gehirn einschalten , dann denken , dann nochmal denken , und dann erst posten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ryu

avatar

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 26.02.08

BeitragThema: Re: Attentat der Nukenin   Sa März 08, 2008 1:08 pm

Ryu kämpfte mit Shigeru und wusste nicht einmal das er in einem Genjutsu gefange war. Nach einem sehr langen und harten Kampf schaffte er es doch ihn endlich zu töten. Erst nach dem er ihn umgebracht hatte merkte er das was nicht stimmte. Die Gebäude die sie in ihrem Kampf zerstörten waren noch heile. Da fiel es ihm wie Schuppen von den Augen er war in einem Genjutsu gefangen. Der Kerl ist nicht schlecht, so mitten im Kampf ein Genjutsus zu wirken das der Gegner das nicht merkt. Oder war ich nach seiner ersten attacke schon in einem Gejutsu gefangen? Hmm so leicht wird er beim nächsten mal nicht davon kommen das versprech ich ihm. Gerade als Ryu weiter durch die Stadt ziehen wolte hörte er das sich eine Gruppen näherte. Sofort versteckte er sich und verteilte in einem bestimmt radius Explosion Tags. Dann wartete er und seine Vermutung hatte sich bestätigt es war eine Gruppe von 6 Nukenins die hier entlang kamen. Doch sie gingen nicht dahin wo Ryu sie haben wollte, also blieb ihm nichts anderes übrig als sie da rein zu lotzen. "Ihr schwächlinge wollt also Konoha einnehemn, sehe ich das richtig?" Fragte er laut und stand mitten auf der Strasse, getrieben vor Zorn rannten sie auf ihn zu und wollten ihm zeigen wie Stark sie wirklich waren, nach dem sie einige Meter liefen machte er die Handzeciehn für Jibaku Fuda: Kassai no Jutsu und die Explosions Tags gingen in die Luft und tötete so die Nukenin. Ryu wurde von der wucht nach hinten geschleudert und und flog durch eine Fenster auf ein Bett. Außer ein paar Glass Spliter fehlte ihm nichts.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://shinobi-rpg.userboard.net/
Inuzuka Valiya
Inuzuka Clan
Inuzuka Clan
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 488
Alter : 25
Anmeldedatum : 02.01.08

BeitragThema: Re: Attentat der Nukenin   Sa März 08, 2008 3:12 pm

Die Nukenin keuchte. Es war sehr anstrengend gewesen so viele Nukenin zu töten, und das eben nur durch die Hakketechniken, denn an ihre Raiton- und Fuutontechniken hatte sie nicht gedacht.
Blut rann ihren Körper hinunter, lief aus ihren Mundwinkeln, doch sie lächelte. Zufrieden mit sich, anfangs noch den Überraschungseffekt auf ihrer Seite zu haben, zog Nanami schweigen Kunais und Shuriken aus ihrem Körper, die z. T. sogar sehr tief in ihrem Fleisch steckten. Doch das störte sie wenig, genauso, wie der Schmerz, den die Waffen verursachten.
Als sie dies geschafft hatte, rannte sie einfach weiter, so, als wäre nichts gewesen, sorgte hier, mal da dafür, dass Nukenin stolperten, oder sonstiges, um sie wenigstens ein bisschen aufzuhalten, schließlich hatte Nanami in ihrem Zustand nur ein Ziel: Nakashima zu finden und ihn zum Rückzug zu bewegen, oder besser Shigeru zu dieser Tat zu überreden.
Da sah das Mädchen Leon in einer Gasse stehen und wich zurück. Ihm noch einmal zu begegnen könnte fatal enden, da er nichts von ihrer Gemütswandlung wusste. Rasch machte die 15- Jährige eine 90° Drehung und rannte in eine andere Seitenstraße, um dort ein paar Nukenin aufzuspüren und sie über Nakashimas oder Shigerus Aufenthaltsort auszuquetschen.

_________________
Grau ist die Farbe der Einsamkeit….
Grau ist die Farbe der Hoffnungslosigkeit….
Grau ist die Farbe der Anonymität…

Mache die Welt bunter!
Lebe deinen Traum!!
Kämpfe für ihn!!!


Und hier n bisschen Poesie^^
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shigeru

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 44
Alter : 26
Anmeldedatum : 23.02.08

BeitragThema: Re: Attentat der Nukenin   Sa März 08, 2008 7:02 pm

Shigeru nahm eine dervitte, tupfte sich den Schweis aus dem Gesicht und den Mund ab, da er nun fertig gegessen hatte. Er grinste ob dieser Alltäglichen Aktioneninmitten einer gewaltigen Schlacht.
Eine Gruppe ANBUs waren gerade dabei eine dreimal größere Truppe Nukenin aufzureiben, als Shigeru aus dem Fenster sprang, bei seiner Landung drei ANBU auf einmal tötete, und die anderen mit geschikten Rai- und Suiton attacken tötete. Er sürmte nun alleine zum Hokagegebäude, dass er mithilfe des Kirigakure no Jutsu, was er von einem befreundeten ex-Kirinin, der längst gefallen war, einst erlernte, einnebelte und so unbemerkt an der Fassade hinauf zum gesprengten Raum der Hokagin kam. Das Büro war verwüstet, die Wände, Decke und Boden waren Beschädigt. Ein großes Loch ragte aus der Wand, doch ein kurzer Blick genügte, um zu wissen, dass keine Menschen hier waren. Also ist Tzunade noch am Leben..... schlussfolgerte er.
Nun begann er, auf dem gesammten Gebäude, im Schutz des Absoluten Nebels, Explodingtags zu plazieren. Die Sinobi, die vom Nebel angelockt wurden, fanden Shigeru nicht, fanden sowie so niemanden, bis Shigeru, einige Meter entfernt, die Tags zündete.

Als die Explosion einsetze, war die Druckwelle so g ewaltig, dass sie nicht nur Shigeru wegriss, sondern nahe Gebäude schwer beschädigte. Als sich Shigeru aus einer großen Wasserlache erhob, keuchte er schwer, denn die Exploding Tags hatten mehr Chakra verbraucht, als anfangs erwartet. Bald hatte er sich gefangen und suchte nun einen Shinobi, der ihm Tzunades Aufenhaltsort verraten könnte. Sofort fiel ihm Leon ein. Er wusste zwar erst seit kurzem, dass Leon ANBU war, doch war er ein hoher, hatte schon immer viel zu sagen und genoss Tzunades ganzes Vertrauen.
Als Shigeru so durch die straßen lief, vorbei an zerstörten, ausgebrannten oder verschütteten ANBU verstecken, am brennenden Polizei Revier vorbei, überschlug er die Toten auf beiden seiten. Konoha hatte ungefähr 10.000 Einwohner gehabt, plus schätzungsweise 500 Menschen, die hier nur als Gäste waren.... Außerdem waren momentan gut und gerne 100 der besten Shinobi und deren Team ausserhalb von Konoha. Nach den Toten zu Urteilen sind davon bereits 4.000 indestens Kampfunfähig, die wenigsten sind keine Shinobi, auch wenn es so aussieht.... Shigerus aufmerksamkeit wurde von einem etwa 12 oder dreizehn Jährigen Mädchen auf sich gezogen. Er kannte sie noch. Es war Shimizu Sachiko, eine Kuneuchi die bei ihm ihre Geninprüfung machte, und die ihm immer vertraute, obwohl sie Männern sonst abgeneigt war. Er hatte sie irgedwie ins Herzgeschlossen, vielleicht weil sie immer wieder bei ihm war, wenn sie hilfe brauchte, ihn so bewundert hatte, oder weil sie so viel von ihm lernen wollte. Er wusste es nicht genau, er wusste, er könnte sie sterben lassen, es würde ihm nicht mal besonders viel ausmachen, aber er fände es schade, um ihren Ergeiz, sie wäre vielleciht noch für etwas gut. Die Leichen um sie herum gehörtem ihrem Team, das wusste er, denn er hatte die drei in ein Team gesteckt.... In diesem Moment verlor die Kuneuchi gegen ihren gegner ihre Waffe, und war im Begriff nieder gemetzelt zu werden, als Shigeru mit einem Shunshin no Jutsu, vor ihr auftauchte und den Shinobi beim Handgelenk packte, ihn in einer Drehung über seine Schulter warf, obwohl Shigerus gegner bestimmt doppelt so breit und bald dreimal so schwer war, so dass der Nukenin gegen die nächste Hauswand flog. Bevor er richtig runterrutschen konnte, hatte er einen Shuriken von Shigeru in der Kehle. Die ungläubigen augen waren noch immer auf Shigeru gerichtet, wärend sie einen Glasigen ausdruck annahmen. Sachiko erhob sich zittern, viel Shigeru um die Brust, da sie gut zwei Köpfe kleiner war, und begann zu weinen und sich zu bedanken. "Es ist jetzt keine Zeit für Sentalimitäten! Weisst du wo Fleon ist? Uchihara Fleon," fragte er, wenn gleich er wenig Hoffnung hatte. Das Mädchen hob schüchternd den Kopf, sah Shigeru ins Nasse gesicht und sagte: "ich habe ihn noch vor kurzem dadrüben gesehen.... auif dem großen Marktplatz, da hat er alleine geämpft!" Shigeru bedankte sich und wollte weiterziehen, doch Sachiko, wollte nicht zurück gelassen werden und folgte Shigeru. "Wie viel sind denn noch von denen da?", fragte sie ängstlich und besorgt. "Ich schätze es waren mal 800-900. Aber nach den Toten sind gut die hälfte breits gefallen. Es muss sehr lange vorher geplant worden sein!"
Sie erreichten den Marktplatz, wo sich Shigeru umsah. Es gab, neben Sachiko und ihm keine Menschenseele. Doch sah er einen Schatten in einer Gasse, als er dorthin eilte erkannte er Fleon. Seine Chance war gekommen!
"Leon-sama,Leon-sama! Ein Glück euch zu treffen! Ich war beim Verwaltungsgebäude, kurz bevor es gesprengt wurde! Aber soweit ich es beurteilen konnte, fehlte von Tzunade-sama jede Spur, obwohl ihr Büro total verwüstet war! Habt ihr eine Ahnung wo sie ist, und ob es ihr gut gheht?" Shigeru wusste nicht, dass Leon ihn mit den Nukenin in Verbindung brachte. Er wurde zwar gefoltert, doch hatte er ncihts gesagt. Sie hatten zwar nach ihm geschickt, doch akm er nicht. Er hatte sich auch noch nciht weiter darum gekümmer,t ob Leon vielleicht im Unterschlupf angekommen ist, nachdem Shigeru längst wieder verschwunden war.
Sachiko hielt sich bedeckt hinter Shigeru, sie kannte zwar Leon, doch war er ihr, wie eigentlich alle Uchihara unheimlich. Darum blickte sie sich nervös um und sagte schließlich. "Shigeru-sama, es ist hier gefährlich! Wenn die Nukenin uns entdecken könnten sie uns leicht einkreisen oder aus dem Hinterhalt angreifen. auch bieten diese schmalen Wände guten möglicchkeiten, jemanden mit exploding Tags zu verschütten!" "Ja", erwiederte der vermeindlcihe Lehrer, "aber wenn wir nach drausen gehen, wären wir leichter zu entdecken!"
Shiergu betrachtete Leon aufmerksam, wartete auf eine Antwort, und war jederzit bereit, sich zu verteidigen, auch wenn sich dies als "Furcht" vor den Nukenin auslegen ließ.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://shinobi-rpg.userboard.net/index.htm
Leon
Uchihara - Clan Leader
Uchihara - Clan Leader
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 674
Alter : 23
Dorf : Bei mir zuhaus
Anmeldedatum : 15.11.07

BeitragThema: Re: Attentat der Nukenin   Sa März 08, 2008 10:27 pm

Leon hatte seinen Kopf gesenkt udn seine haare hingen ihm ins gesicht man konte nru ein grinsen sehen
er schaute zu shigeru und dem kleinen mädchen und schritt dan auf sie zu und meinte während dem gehen " ich habe keine ahnung wo die kage ist ... ich glaube sie ist bei der explosion da gestorben .. oder sonst was "
" aber ich muss jetzt wieder los ... musse meinen Plan erfüllen.. pas auf die kleine auf "
Leon ging an shigeru und dem mädchen vorbei strich ihr durchs haar udn beinte dan nur leise zu Shigeru
" du bist der nächste auf meiner liste "
Er gin lächelnd weg udn verschwand auch schon um die nächste ecke

wie ich es mir dachte ... er st immernoch in der stadt.. ich knüpfe ihn mir später vor .. aber hauptsache er erfährt nciht so tsunade ist
leon rannte wieder los zu den stadtmauern auf dem wegversuchte er keinen Nuke-nin mehr zu begegnen
Als er bei den stadtmauer angekommen war sah er wie der restlcihe clan konoha beschützen
Er tauchte hinter seinem vater auf und legte ihm seine hand auf die schulter
" Vater ... du musst konoha um jeden preis beschützen .. und versuch nciht dabei umzukomen "
Leon vater grinste n und meinte dan zurück " Junge .. mach dir keine sorgen um mich .. achte lieber auf deinen eigenen hintern "
Leon lachte nur und rannte dan auch schon los tötete einige nuke-nins und rannte dan in den wald wo er sich versteckte

_________________

Hip-Hop is a lifestyle ,- Hip-Hop is my lifestyle!!!!

Erst Gehirn einschalten , dann denken , dann nochmal denken , und dann erst posten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shigeru

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 44
Alter : 26
Anmeldedatum : 23.02.08

BeitragThema: Re: Attentat der Nukenin   So März 09, 2008 12:20 am

Shigeru grinste, worauf ihn Sachiko fragend ansahn. "Es ist nichts, wirklich!", versicherte er ihr. Er weiss es doch! Also schön, wir werden sehen, wie das ganze ausgehen wird, mit uns beiden, Leon!

Shigeru und Sachiko liefen durch die Stadt, ohne zu kämpfen, da die Nukenin aufgrund von Shigeru das Mädchen nicht attakierten, und die Konohanin Shigeru für einen der ihren hielten....

Shigeru erreichte den Gipfel der Hokageköpfe und sah in die Stadt hinab. Es waren weit über 80% der Stadt, die zerstört oder brennend unter ihm lagen. "Schrecklich, nicht wahr?", sagte Shimizu Sachiko traurig. "Ja, schrecklich", erwiedert dieser. Er benutzte ein Kuchiyose und beschwor Zahlreiche Fledermäuse, die durch Konohasauten. Als sie wiederkamen erhielt er einige Informationen. Tzundae ist nirgends in Konoha. Es sind bereits über 5.438 Menschen gestorben, davon über 496 Nukenin.
"Dieser Kampf ist für die Nukenin verloren!", sagte Shigeru düster, worauf die Fledermäuse wieder in das Dorf hinabsausten.
"Heisst das, es ist vorbei?"-"Nur fürs erste, schätze ich"

Shigeru wandte sich ab zum gehen. "Warum geht ihr, Shigeru-sama?", war die erschrockene Frage des Mädchens. "Nenn mich nicht -sama, ich bin kein Leher Konohas, ich bin ein offizier der nukenin. Und da wir verloren haben, muss ich gehen!", war seine antwort. Das entgeisterte Mädchen sah im Ungläubig hinterher, wärend die meisten Nukenin das Dorf verließen. Nur die zehnte und neunte Truppe blieben noch etwas zurück um den Rückzug zu decken.
Einige Fledermäuse verschwanden, andere flogen zu Shigeru und suchten den Wald nach Shinobi ab, die Shigeru auflauern könnten.
Dabei druchdrang das Echolot das Genjutsu von Leon und entdeckte Tzunade. Als Shigeru davon erfuhr, begann er zu lächeln.
Er huschte zum Genjutsu, löste es mit einem Kai auf, und überaschte Tzunade.
Doch leider war sie nicht so schwach, wie sie noch vor einigen Stunden gewesen sein mochte, denn nun hatte sie sich wieder etwas erholt. Der Schnitt, der ihre Kehle durchtrennen sollte, schnitt sie nur oberhalb der Brust. Da war sie bereits aufgesprungen und konnte den nächsten stichen ausweichen.

Nakshima zog sich mit den letzten überlebenen der vierten Truppe aus Konoha zurück. Es waren, von den einst 80 Shinobi noch 12 Shinobi gebliben, die größtenteils nicht einmal mehr alleine stehen konnten. Sie leifen sogar an Leons versteckvorbei, hatten keine Zeit sich umzusehen, hinterließen eine Blutspur, als eine Fledermaus zu Nakashima kam, dieser tat so als hätte er die Fledermaus nicht bemerkt, als er plötzlich verschwand und Leon von hinten aus seinem Versteck trat. "Lauft weiter, ich komme gleich hinterher!", rief er scheinbar grimmig, gut gelaunt zu seinen Gefolgsleuten. Dann wandte er sich an Leon. "Zu dumm, dass Fledermäuse jede Art von Genjutsu und jedes Versteck durschauen können, nicht wahr?", sagte er lachend. "Nun, ich werde dich jetzt töten, damit ich wenigstens noch einen Uchihara Kopf als Trophäe bekomme.", sagte er und lachte kurz auf, dann griff er Leon frontal an.

Shigeru hatte Tzunade anfangs vor sich her getrieben, doch dann begann sie mit ihrem Tijutsu "zurück zu schlagen", so dass er nun auf Distanz ging und mit Suiton und Raiton Tzunade schwer zusetzte. Gerade als er sie kurzeitg stoppen konnte, griff er einem wilden Wirbel gleich Tzunade an und tötete diese sogar fast, leider traf sie ihn mit einem linken Haken im Bauch, worauf dieser durch ein paar Bäume zurück flog. Dann sakte sie zusammen, und aktivietre ihr Schattensiegel, worauf hin sich ihre Wunden wieder schlossen. In der zwischenzeit hatte Shigeru selbst mit einigen leichten Medijutsu seinen inneren verletzungen vom Bauch und am Rücken notdürftig geheilt.
Er war schon immer ein Allrounder, doch fehlten ihm die nötigen Medinin fähigkeiten, die er sich in den zwei jahren bei Shizune nachgehohlt hatte, die ihn für äussert begabt hielt. Nun zahlte es sich endlich aus!
Er griff, zeitgleich mit Tzunade, wieder an, wich ihrem Arm aus, ließ sich vom Knie hochschleudern (wobei er darauf achtete, dass sich nicht verletzte, und schnitt ihre Front, während des hochfliegens, vom Becken bis unterhalb des Kehlkopfes auf. Er flog...und flog...und flog... er wusste gar nicht, wie hoch ein mensch eigentlich fliegen konnte.... seine linke Hand war nun verstaucht..... er hatte die Baumwipfel passiert, und langsam bgann er zu fallen....Mein Gott! Warum habe ich das gemacht??? schoss es ihm aufeinmal durch den Kopf. So schnell er konnte formte er Handzeichen und rief: "Suiton: Suiryudan no Jutsu" es bildete sich ein Drache aus dem Regenwasser, dass sich auf den Bäumen und auf dem Boden gesammtelt hatte, und fing Shigeru auf. Er hatte noch nie einen so Chakraaufwändigen Suiryuuda erschaffen.... Er landete relativ feucht und sanft, wärend Tzunade sich wieder geheilt hatte und veruschte zu fliehen. "Suiton: Suikoudan no Jutsu", worauf sich ein Wasserstrahl, aus der lache des Drachens bildete und Tzunade im Rücken traf. Als sie so nach forne fiel, setzte Shigeru noch schnell ein Raiton: Raikyuu no Jutsu ein, worauf sich ein Donnerball bei Tzunade entlud. Shigeru beeilte sich und griff nun mit seinem Kunai an, wodurch er Tzunades Hals durchschnitt. Nachdem sich die letzten Fetzen Haut voneinader gelöst hatten, und der Kopf abgetrennt vonhinnen rollte, sah er, dass es die echte war, war zufrieden und ging nun entgültig weg von Konoha, erschöpft, verletzt, und mit verhältnismäßig wenig Chakra, aber trotz der niederlage war er guter Dinge, zufrieden und floh nun zu dem vereinbarten Treffpunkt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://shinobi-rpg.userboard.net/index.htm
Inuzuka Valiya
Inuzuka Clan
Inuzuka Clan
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 488
Alter : 25
Anmeldedatum : 02.01.08

BeitragThema: Re: Attentat der Nukenin   So März 09, 2008 9:56 pm

Weil das Abschicken wieder net gefunkt hat, wieder ne Zusammenfassung>__<
---------------
Nanami ließ von den Nukenin ab, die sie angsterfüllt ansahen, als Nakashima durch den Wahrnehmungsradiuses ihres Byakugan rannte.
Sofort nahm sie seine Verfolgung auf, um direkt danach wieder stehen zu bleiben und erst einmal abzuwarten, was passierte.
Allerdings ging die Hyuuga nicht direkt dazwischen sondern zückte zuerst ein paar Kunais, befestigte an ihnen Briefbomben und wartete auf den richtigen Augenblick sie zu werfen:
Direkt zwischen die beiden Kämpfenden.
So wollte sie allerdings nur eine gute Gelegenheit erzielen, beide auseinander zubringen und sie so leichter außer Gefecht zu setzen.
Interessiert blickte die Kunoichi auf die Explosionsnoten, die schon anfingen zu brennen.

_________________
Grau ist die Farbe der Einsamkeit….
Grau ist die Farbe der Hoffnungslosigkeit….
Grau ist die Farbe der Anonymität…

Mache die Welt bunter!
Lebe deinen Traum!!
Kämpfe für ihn!!!


Und hier n bisschen Poesie^^
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leon
Uchihara - Clan Leader
Uchihara - Clan Leader
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 674
Alter : 23
Dorf : Bei mir zuhaus
Anmeldedatum : 15.11.07

BeitragThema: Re: Attentat der Nukenin   So März 09, 2008 10:07 pm

Leon hockte an einen Baum gelehnt ud grinste und schaute in die luft
" sag mal .. wer sagte dir überhaupt das ich mcih versteckte "
Leon stand langsam auf und schaute zu Nakashi
" sag mal .. warum habt ihr Konoha überhaupt angegriffen ? "
" udn bist du der oberste oder gibt es jemanden über dir ?? "
Leon beobachtete die umgebung und achtete daruaf nicht in irgendeine falle zu tappen

___________
sorry .. bei mir is es auch nicht gegangen das mim absenden ^^

_________________

Hip-Hop is a lifestyle ,- Hip-Hop is my lifestyle!!!!

Erst Gehirn einschalten , dann denken , dann nochmal denken , und dann erst posten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shigeru

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 44
Alter : 26
Anmeldedatum : 23.02.08

BeitragThema: Re: Attentat der Nukenin   So März 09, 2008 10:40 pm

"Wir haben unsere Gründe gehabt, mehr muss ein nidriger Shinobi wie du nicht wissen! Und natürlich bin ich nicht der oberste! Ich bin einer der 8 Käptains, die unter 4 Generälen stehen, die wiederum unter unserem Kage-Rat stehen. Aber mehr brauchst du auch darüber nciht zu wissen!", sagte dieser, der sich wunderte, überhaupt soviel gesagt zu haben. Da ihm das zu dumm war, wollte er sofort angreifen, doch er hielt noch einen Moment inne, da er dachte, Rauch und Feuer in seiner nähe bemerkt zu haben (DIe Explodingtags von Nanami), doch redete er sich ein, dass Käme noch von der Stadt und so griff er mit einem Shunshin an, so dass nur ein Sharingan (auch schwarzes, wenn ich mich beim effekt nicht vertan hbae xD), sehen konnte, von wo er angreifen würde: links oben, auf die linke Schläfe mit einem Kunai....

Shigeru torkelte etwas, da er nur noch 30% seines eigentlichen Chakras hatte, eher schlecht als recht behandelte Wunden und überall schmerzen. Doch die schmerzen kümmerten ihn weniger: Er hatte Tzunade getötet! Die Hokagin der fünften Generation und ein Mitglied der Legendären Sannin! Leider war sie nicht so stark, wie er sich es vielleicht erhofft hatte, aber er war ja auch nicht auf dem höchstand seiner Fähigkeiten gewesen.....
Konoha war doch ne Nummer zu groß! Wir sollten uns sammeln und ein schwächeres Dorf übernehmen, vielleicht sogar einfach über einen simplen meuchelmord und dann einen der ihrigen als neues Oberhaupt einsetzen? Dann hätten sie ein ganzes Dorf, mit dem sie durch aus Konoha überrennen konnten, oder etwas zwietracht sähen? Vielleicht wäre das nicht mal schlecht....
"Shigeru-sama! Shigeru-sama! Ein Glück! Ihr lebt! Ihr lebt! Jetzt bin ich aber beruhigt!" Ein aufgeregter Shinobi mit einem Konohastirnband sprang auf Shigeru zu. Das heisst er wäre gerne gesprungen, doch fehlte ihm ein Bein.... Er gehörte zu SHigerus Gruppe und war Chunin in Konoha und ehemals in Takigakure gewesen. Er war es gewesen, der einst seinem ehemaligen Sensei, einem Jounin der wenigspäter zum Käptain der ersten Gruppe aufstieg, eingeredt hatte, Shigeru die geheimen Takijutsus bezubringen, der immer auf der suche nach neuen Techniken war. Wegen Leuten wie diesem war es Shigeru möglich, fast jede geheime Dorftechnik zu erlernen!
Da das Bein seines Kameradens stark blutete, kniete sich Shigeru hin, und wollte zu erst die Blutung stillen, doch besann er sich eines besseren, da dies zu viel Chakra gekostet hätte.
"Sagt mir, Shigeru-sama, wisst ihr, ob diese blöde Kagin gestorben ist?", fragte der Nukenin in einer paradoxen Mischung aus Hoffnung und Verzweilung. "Ja, ich töte sie vor kurzem", war die antwort von Shigeru. "Dann hatt das Gift, welches ich ihr die Jhare über heimlich einflöste, als gewirkt?", kam es vom krüppel glücklich und erleichtert, da durchtrennte ein Kunai, welches in Shigerus Hand lag, die rechte Halsschlagader des verletzten. Dieser grugelte noch: "...Aber...mein Gener...al...", dann sackte er tot zusammen.

Die kleine Shimizu Sachiko scuhte in den Trümmern ihres einzgen Heimes nach lebenszeichen ihrer ltern und geschwistern. Niemand war da. Als sie verzweifelt auf die Straße lief, trat sie auf etwas, was sie erst für einen Ball hielt, rutschte darauf aus und landete in einer blutigen Pfütze. Da lag sie nun, Nasenspitze an Nasenspitze mit dem Kopf ihres älteren Bruders. Der Rest war nicht zu sehen, doch das kümmerte die kleine nicht mehr, sie sprang schreinend auf und rannte zurück, zurück zum Hokagefelsen, zurück zu ihrem Hüter, zurück zu SHigeru.... noch wärend sie durch die Straßen lief, schreinend, weinend und voll Blut, wurde sie aus dem Laufen von einem Kräftigen paar Arme aufgefischt, die sie mühelos hoch hoben und festhielten. erschrocken schrie das kleine Mädchen, asl würde sie von "wissbegierigen ANBUs" nach vertrauenswürdigen Sachen gefragt (kleine Anspielung auf Shigerus Begenung vor dem ANgriff xD). Der Mann drückte sie an sich, um sie zu beruhigen, fragte freundlich, was ihr fehle, ob sie verletzt sei, wies sie daraif hin, dass sie auf den Marktplatz solle, da dort ein Lazeret eingerichtet worden sei, dass das zerstörte Krankenhaus ersetzen sollte, und wollte sie sogar dorthin bringen. Doch das Mädchen schrie und schrie. Der Shinobi der sie hielt war ein aufrichtiger Shinobi aus Sunagakure, der Tapfer gegen die Nukenin kämpfte, doch die Einwohner Konohas, sahen einen fremden, mit einem vertrauten, wehrlosen, verzweielten Kind aus Konoha in den Armen, was, aufgrund der letzten Umstände verständlich, für ein tödliches Missverständis sorgte.
Sorfort waren ANBUs zur stelle, die den shinobi unschädlich machten wegbrachten. Schnell floh das Mädchen und war bald darauf im Wald oberhalb der Kageköpfe verschwunden.

Es dauerte zwar verhältnismäßig lange, bis der Sunanin seine zugehörigkeit zu den Nukenin eingestand, doch war es eine frage von wenigen Minuten. Der störenfried würde bald einen "fairen" Prozess bekommen, sobald die Kagin wieder aufgetaucht wäre...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://shinobi-rpg.userboard.net/index.htm
Ryu

avatar

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 26.02.08

BeitragThema: Re: Attentat der Nukenin   Mo März 10, 2008 5:00 pm

Ryu lief immer noch durch die Stadt und tötete einen Nukenin nach dem anderen. Doch konnte er so nicht lange durch halten. Dann bemerkte er das sich die meisten Nukenins in den Wald zurück zogen. Sofort machte er sich auch auf den Weg um diese zu verfolgen und so vllt endlich den Anführer kennen zu lernen und vllt sogar zu töten. Im Wald begnete Ryu viele Nukenins die schon einige kämpfe hinter sich hatten und somit ein leichtes Ziel für Ryu waren. Er schaffte es so dooch noch eine Menge von den Nukenins hinzurichten bevor er die stelle erreichte in dem vor kurzem noch ein Kampf statt fand. Der Kampf zwischen Shigeru und Tsunade. Ryu wusste nicht wer gegen sie kämpfte und gewonnen hatte doch wusste er das Konoha wieder einen Kagen verloren und zu dem noch ein Sanin hatten. Durch Rache angetrieben arbeitete er sich weiter in den Wald hinein und setzte einige Katon Jutsus ein um Gruppen von Nukenin einen Qual vollen tod zu überbringen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://shinobi-rpg.userboard.net/
Leon
Uchihara - Clan Leader
Uchihara - Clan Leader
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 674
Alter : 23
Dorf : Bei mir zuhaus
Anmeldedatum : 15.11.07

BeitragThema: Re: Attentat der Nukenin   Mo März 10, 2008 5:59 pm

Leon blockte den Kunai stoß von nakshima in einer schnellen bewegung mit seinem Kataner
" Lächerlich ... mit solchen jutsus wirst du nicht viel erreichen können "
Er schaute nakashima nicht ins gesicht sondern nru nach vorne wo dieser vorher gestanden ist nur das Leon jetzt sien sharingan aktiviert hatte.
Leon steiß Nakashima mit dem kataner weg un ddrehte sich zu ihm, wo er kurz mit den schultern zuckte und grrinste.
Plötzlich war Nakashima von 20 zombie shinobi umgeben die mti waffen auf ihn zurannten und atackiereten
Derweil ging Leon zu einem baum un dlehnte sich an diesen und steckte seinen kataner weg
Mal schauen was der so drauf hat
ich glaub nicht das es notwendig sein wird viel Chakra zu vershwenden

_________________

Hip-Hop is a lifestyle ,- Hip-Hop is my lifestyle!!!!

Erst Gehirn einschalten , dann denken , dann nochmal denken , und dann erst posten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shigeru

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 44
Alter : 26
Anmeldedatum : 23.02.08

BeitragThema: Re: Attentat der Nukenin   Mo März 10, 2008 11:44 pm

(Rau, du weisst schon, dass es nicht mehr "massen" von Nukenin gibt, desswegen haben sie sich ja zurück gezogen. ausserdem sind die wenigsten in der nähe von Tsunade und Shigeru. Die fliehen eh alle in andere richtungen, meistens ausgeschwärmt!)

Nakshima konnte die Zombies ohne größere Shwierigkeiten und ohne jede art von Chakra besiegen, worauf er wieder Leon angriff, wenngleich bedächiger als vorhin.

Shigeru streifte durch den Wald und konnte sich langsam wieder erholen. Er bekam von seinen Fledermäusen jede Art von Info, die er brauchte: Wo waren Nukenin, wo welcher von Konoha? wie viele lebten noch, waren irgenwelche Genjutsu in seiner nähe und der gleichen.
Scheinbar ist ein Anbu hier, der sich mit mir Messen will. schoss es ihm belustigt durch den Kopf. Ein paar Fledermäuse blieen in seiner Nähe, um etweilige Angriffe vorzeitg abzu wehren.
Die Sonne ging schon unter, der Himmel war blutrot. Wie passend, an einem Tag wie diesem...., dachte Shigeru belustigt.
Eine Fledermaus berichtete von einer jungen Kuneuchi, die auf dem selben weg war, wie der ANBU, aber weniger kämpfte.

Ryu war gerade dabei, zuzusehen wie die Gruppe Nukenin niederbrannte, als hinter ihm einige Zweige knacksten und ein junges Mädchen aus konoha auf den Waldboden fiel. Sie hatte ein paar Schrammen von den Büschen, doch war sie sonst scheinbar unverletzt. Als sie die Zene gebahr, wich sie erschrocken und mit Todesangst in den Augen, von Ryu zurück, bis sie mit dem Rücken gegen einen Baum stieß.

(sry, für das kleine Spielen, Ryu, aber ich brauchte ne situation um sie einzubauen xD)

(sry, aber sehr viel mehr kann ich mit grad net aus den Fingern sauegen xD)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://shinobi-rpg.userboard.net/index.htm
Inuzuka Valiya
Inuzuka Clan
Inuzuka Clan
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 488
Alter : 25
Anmeldedatum : 02.01.08

BeitragThema: Re: Attentat der Nukenin   Di März 11, 2008 10:22 pm

Meine Explodingtags an den Kunais werden ja voll ignoriert T___T
--------------------
Ok..... Jetzt sollte ich noch eins draufsetzten....., rasch hatte Nanami Fingerzeichen geformt und Kagebunshin angewand. Ihre Doppelgänger strömten aus, um überall in den Gassen Explosionsnoten zu verteilen.
Mit einem weiteren Handsiegel aktivierte sie das Jutsu Fuubaku Houjin. In mehreren Stadtteilen, genauer gesagt, quadratische Abschnitte, gingen die Zettel alle nacheinander in die Luft. Allerdings waren die, die nicht das Kampfgebiet Nakashimas und Leons eingrenzten, nur dazu da, die beiden abzulenken, denn Nanami hatte mit Hilfe ihrer Schattendoppelgänger dafür gesorgt, das niemand diese Zonen betrat.
Als nun die Gesteinsbrocken durch die Luft sausten, Leon und Nakashima auseinandergesprungen waren, um sowohl der Explosion als auch dem Steinhagel zu entgehen, grinste die Hyuuga kurz und sprang dann mit ihren Kagebunshins auf sie zu und begann mit Juuken, genauer gesagt mit Hakke Hyakunijuuhachishou auf die beiden los, um ihre Chakrapunkte zu blockieren, damit sie weder Chakra, noch Jutsus weiterhin verwenden konnten und so es sich viel einfacher verhandeln lassen würde.
Immer noch folgen Brocken durch die Luft, doch die Nukenin störte dies kein bisschen. Nein, auch wenn sie eine Gejagte war, und vllt. noch ein wenig vom Dorf retten wollte, so war es schließlich nicht ihr Problem, wie viel die Dorfbewohner hinterher wieder errichten mussten. Sie konnten von Glück sprechen, dass sie sich sogar jetzt schon zurück zogen.

_________________
Grau ist die Farbe der Einsamkeit….
Grau ist die Farbe der Hoffnungslosigkeit….
Grau ist die Farbe der Anonymität…

Mache die Welt bunter!
Lebe deinen Traum!!
Kämpfe für ihn!!!


Und hier n bisschen Poesie^^
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leon
Uchihara - Clan Leader
Uchihara - Clan Leader
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 674
Alter : 23
Dorf : Bei mir zuhaus
Anmeldedatum : 15.11.07

BeitragThema: Re: Attentat der Nukenin   Di März 11, 2008 10:32 pm

Als Leon die Steinbrocken sah bedankete er sich im inneren bei der person die das gemacht hatte
Sofort packte er mit einigen Chakrafäden die steine und lies sie vor sich herrum schweben .. dabei leuchteten seine hände eigenartig grün .. dies war eines seiner geheimen dotonjutsus
er sah nanami und sagte verärgert:" du schon wieder ... eigentlcih wollte ich dich nach meinem kampf gegen den typen da besiegen aber nun ja .."
als Nanami ihn dann atackierte um seine Chakrapunkte zu schliesen baute er einfach vor sich einen schild aus steinen auf udn meinte dan nur
" tja .. steine haben kein chakakra ... du kannst sie zwar zerstören doch zu mri kommst du nicht "
er grinste nur leicht und hob dan einen stein hinter Nanami auf mit hilfe der chakra fäden udn schleuderte diese auf nanami
( mit einer hand hielt er das schild .. und mit der anderne schleuderte er den stein ^^)

_________________

Hip-Hop is a lifestyle ,- Hip-Hop is my lifestyle!!!!

Erst Gehirn einschalten , dann denken , dann nochmal denken , und dann erst posten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ryu

avatar

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 26.02.08

BeitragThema: Re: Attentat der Nukenin   Sa März 15, 2008 6:50 pm

Als hinter Ryu geräusche zu hören waren drehte er sich um und sah ein Mädchen. Sie schien das was er getan hatte beobachtet zu haben und hatte gr´ße angst vor ihm. Ryu ging langsam und vorsichtig auf sie zu und sagte " hallo ich will dir nichts tun ich bin ein ANBU aus Konoha und das waren die angreifer: Du solltest am besten wieder gehen wer weiß was sie mir dir machen." Als er kurz vor ihr war lief sie an ihm vor bei und weiter in den Wald hinein. Er drehte sich um rannte ihr hinter.
Nach einigen Metern stieß sie gegen einen Nukenin der sichtlich sauer war und sie gerade töten wollte als er von zwei Kunais getroffen wurde und tot zusammen brach. "Siehst du ich will dir nichts tun" sagte er zu den Mädchen die aber nicht zu hören wollte und weiter lief.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://shinobi-rpg.userboard.net/
Spam
Mizutakiclanmember
Mizutakiclanmember
avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Alter : 24
Dorf : Gummibärchen-gakure
Anmeldedatum : 30.01.08

BeitragThema: Re: Attentat der Nukenin   So März 16, 2008 1:03 am

Deserus saß in einem Baum am Waldrand und lächelte.
Immer das gleiche Verhalten. Immer fallen diese blöden Konoha-Nin drauf rein.
Als unter ihm das Mädchen vorbeilief und Ryu nachkam, schwang er sich behände nach unten und hielt Ryu noch bevor er reagieren konnte einen Kunai an den Hals.
"Na, was machst du denn hier Ryu?? Wieso so eilig, die Nuke-Nin ziehen sich doch zurück, und wenn du jetzt eine Kraft verschwendest bringt es auch nichts."
Er nahm den Kunai von Ryu' Kehle und stieß einen kurzen Pfiff aus. Daraufhin kam das Mädchen wieder zu ihm und stellte sich neben ihn.
"Darf ich vorstellen: meine kleine Schwester. Und nicht wundern. Sie ist ziemlich verwegen, und kennt leider keine Angst."
Er lächelte immernoch als er seinen Arm und die Schultern seiner "Schwester" legte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shigeru

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 44
Alter : 26
Anmeldedatum : 23.02.08

BeitragThema: Re: Attentat der Nukenin   Mo März 17, 2008 9:39 pm

Shigeru hatte sich (malwieder) etwas erholt, eine kleine stärkung zu sich genommen und freute war nun dabei lästige Konohanin zu "neutralisieren", da er nicht zulassen durfte, dass zuviele Shinobi auf seiner Seite jetzt noch getötet oder gefangen wurden.
So kam er unteranderem auch wieder ein Stück zurück und als er gerade einen Shinobi mit zwei explodingtags äusserst imposant durch das Unterholz sprengte, worauf dieser Tot auf den Boden aufschlug, enteckt er die kleine dreier Gruppe, vor dessen Füßen der Konohajounin gelandet war. Als Shigeru näher kam sah er etwas verwundert aus. "Sag mal... warst du nicht der ANBU der mich schon mal angegriffen hat? Ich muss gestehen, dass ich nicht erwartet hätte, dass du mein Genjutsu überstehst, aber naja. Wer bist du denn eigentlich?", fragte er Deserus. "Du siehst zwar aus wie ein Nukenin, doch trotzdem bist du bei einem Konoha ANBU und einem Konoha Genin. Irgendwie fände ich es schön, wenn du Farbe bekennen würdest" (Farbe bekennen=Patei ergreifen) Obwohl er sehr Freundlich, höflich und gewählt sprach, wirkte seine Stimme so bedrohlich, als wäre er nicht alleine, sondern mit einer halben Armee im Rücken hier. Er wirkte so selbst überzeugt, dass es kaum einen Zweifel gab, dass er alle drei im Handumdrehen töten könnte. (Was ja nicht stimmen muss aber so rüber kommt xD)

Nakashima wich den Brocken aus und als die Nanami auf ihn zugesprungen kam rief er verächtlich:"Du Veräterin! Das wirst du büßen!" Inerhalb von wenigen Sekunden war Nanami schwer getroffen und weggeflogen, durch zwei dicke Steinbrocken hindurch und auf dem Boden gelandet. (Wenn es ein SDG war, dürfte etwa ..... JETZT verpuffen xD)
Er kümmerte sich nicht weiter um Nanami und griff Leon wieder von hinten an, dieses mal, in dem er drei Shuriken war. (jeder Shuriken hat noch einen im Schatten hinterher fliegen!), dann stürmte er auf Leon zu, wobei er scheinbar darauf achtete, nicht seine eigenen Geschoße zu Überholen. Die Samthandschuhe hat er nun offensichtlich ausgezogen....

Es gab nur noch einige wenige Nukenin, die noch nicht gefangen, getötet oder schwerer verwundet worden, aber noch in der nähe Konohas verweilteten (also es sind fast alle Kampffähigen nukenin weg xD) Die Suchmanschaften von Konoha waren auf etwa 200-300 Mann reduziert worden und durchkämten die Umgebung....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://shinobi-rpg.userboard.net/index.htm
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Attentat der Nukenin   

Nach oben Nach unten
 
Attentat der Nukenin
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto Return :: RPG Bereiche :: RPG Naruto Reich-
Gehe zu: